1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

06.09.2013 - S 31 Ausbau nördlich A 14 bis Mügeln - Baubeginn für archäologische Untersuchungen

In Vorbereitung des Ausbaus der Staatsstraße S 31 ab der Ortslage Kleinpelsen bis zum Bauanfang des Projektes S 31 Ortsumgehung Mügeln/Schweta werden bereits ab dem 09. September 2013 in einem Teilbereich archäologische Untersuchungen durchgeführt. Im Rahmen eines öffentlichen Vergabeverfahrens hat dafür die Firma Höptner Straßen- und Tiefbau E.K. Liebschützberg den Zuschlag erhalten. 

Mit der Umsetzung des Gesamtprojektes soll in Ergänzung zur Ortsumgehung eine leistungsfähige und verkehrssichere Trasse der S 31 entstehen, um die Anbindung des nordsächsischen Raumes zu verbessern.  Der Kostenumfang der Gesamtmaßnahme einschließlich Planung und Grunderwerb beläuft sich auf circa 6,1 Millionen Euro. Kostenträger ist im Wesentlichen der Freistaat Sachsen, die Kosten werden von der Europäischen Union im Rahmen des EFRE-III-Programms zu 75 % gefördert.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr