1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

14.05.2014 - Ausbau der S 36 nördlich Hartha: Erleichterungen im Umleitungsverkehr

Die bisherige Regelung umfasste die Vollsperrung für den gesamten Abschnitt der S 36 zwischen Leisnig (S 44) und der B 175. Ausgenommen davon waren Anwohner in Bereichen, in denen jeweils keine unmittelbaren Bautätigkeiten erfolgen. Diese Regelung führte insbesondere bei Besuchern und Versorgungsverkehren zu Erschwernissen. In Abstimmung mit den beteiligten Kommunen und der zuständigen Verkehrsbehörde des Landkreises Mittelsachsen wurde zwischenzeitlich eine andere Regelung abgestimmt. Danach ist es nunmehr den Verkehrsteilnehmern erlaubt, aus Richtung Leisnig bis Minkwitz bzw. aus Richtung Hartha (B 175) bis Pfarrhäuser ohne Einschränkung zu gelangen. Die beiden Abschnitte werden im Verlauf des kommenden Freitagsmit dem entsprechenden Verkehrszeichen „Sackgasse“ (frei bis…) beschildert.

 

Der unmittelbare Baubereich bleibt jedoch voll gesperrt. Hier kann es aus Sicherheitsgründen keine Ausnahmen geben. Wir bitten hierfür um Verständnis. Je nach Baubereich wird diese Regelung künftig angepasst.

 

Seit Ende April ist die S 36 für den Durchgangsverkehr über die gesamte Bauzeit für den Ausbau der S 36 nördlich Hartha bis Herbst 2015 von Harthaer Kreuz bis Leisnig voll gesperrt. Der Anliegerverkehr wird im Baubereich gesichert. Der Durchgangsverkehrs wird großräumig über die B175 / Döbeln / B169 / S34 / Fischendorf / S36 / S44 / Leisnig und retour umgeleitet.

 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr