1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

17.08.2012 - Freistaat fördert Beseitigung der Hochwasserschäden 2010 in Großschönau und Ebersbach

Das Augusthochwasser 2010 hatte insbesondere in vielen Regionen Sachsens erhebliche Schäden angerichtet, für deren Beseitigung der Freistaat Sachsen ein Sonderprogramm aufgelegt hatte. Aus diesem Sonderprogramm zur Wiederherstellung der kommunalen Infrastruktur in Gebieten, die durch das Hochwasser 2010 geschädigt worden sind, fördert das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr nun u.a. die folgenden Maßnahmen:

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr hat heute einen Förderbescheid in Höhe von 90 Prozent der förderfähigen Kosten - rund 207.000 Euro - an die Gemeinde Großschönau im Landkreis Görlitz übersendet. Die Gemeinde plant hiermit den Ersatzneubau der Stützmauer an der David-Goldberg-Straße 32.

Die Gemeinde Ebersbach-Neugersdorf im Landkreis Görlitz erhält heute einen Förderbescheid in Höhe von 90 Prozent der förderfähigen Kosten - rund 283.000 Euro – vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr. Hier ist die Erneuerung der Stützmauer entlang der Langen Straße vorgesehen.

Diese Stützmauern stützen den Straßenbereich entlang der genannten Straßen und sind somit zur Absicherung des jeweiligen Straßenkörpers zwingend erforderlich.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr