1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

21.03.2013 - Freistaat fördert den Ausbau des Straßenzuges Dufourstraße/August-Bebel-Straße in Leipzig

Die Stadt Leipzig hat heute einen Fördermittelbescheid über rund 900.000 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht einem Fördersatz von 75 Prozent. Die Förderung erhält die Stadt für den grundhaften Ausbau von Fahrbahnen und Gehwegen in der Dufourstraße und in der August-Bebel-Straße. Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Verbesserung der kommunalen Infrastruktur bereitgestellt.

Auf einer Länge von knapp 770 Metern zwischen Wundtstraße und Kurt-Eisner-Straße werden bauliche Mängel beseitigt, um die Leistungsfähigkeit dieses Straßenabschnittes zu erhöhen. Die Stadt Leipzig plant die Entfernung der nicht mehr benötigten Straßenbahngleise, eine Neuaufteilung des gesamten Verkehrsraumes und den behindertengerechten Ausbau der Bushaltestellen. Zu beiden Seiten des Straßenzuges werden Radfahrstreifen angelegt und die Gehwege erneuert. Durch die bauliche Neugestaltung einer Verkehrsinsel vor der Einmündung in die Mahlmannstraße soll die Verkehrssituation übersichtlicher werden. Die Straßenbeleuchtung wird durchgängig erneuert. Während der Baumaßnahmen wird der stadtauswärts fließende Verkehr durch den Baustellenbereich geleitet; Richtung Norden wird es eine Umleitung geben.

Der Baubeginn ist für das II. Quartal 2013 vorgesehen.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr