1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

27.08.2014 - Vorbereitungen für A13-Ausbau zwischen Radeburg und Dresden-Nord: Ab Montag Sperrung der Überfahrt von der A4 Ost zur A 13 Richtung Berlin

Ab Montag, den 1. September finden Fahrbahnsanierungsarbeiten auf der Verbindungstangente A4 Ost zur A 13 Richtungsfahrbahn Berlin statt. Hierfür ist die Sperrung in Richtung Berlin erforderlich. Die Fahrbahndecke der Rampen werden abgefräst und die Deckschicht erneuert. Die Sperrung wird am 1. September gegen 8 Uhr vorgenommen und am 26. September gegen Mittag wieder aufgehoben werden.

Die Umleitung erfolgt für alle aus Görlitz über die A4 kommenden und in Richtung Berlin auf die A13 wechselnden Fahrzeuge über die A4-Abfahrt Dresden-Flughafen und ist ausgeschildert.

Auf der gesamten Strecke zwischen der Anschlussstelle Radeburg und dem Autobahndreieck Dresden-Nord in Fahrtrichtung Berlin laufen seit März die Arbeiten zur provisorischen Verbreiterung der Fahrbahn. Diese Arbeiten sind inzwischen abgeschlossen. Die Vorbereitungen sind Grundlage für die Hauptbauleistungen in den nächsten Jahren, wenn die Richtungsfahrbahn Berlin für den eigentlichen Bauzeitraum alle vier Spuren beider Fahrtrichtungen aufnehmen muss. Im Rahmen der bauvorbereitenden Leistungen für einen späteren Ausbau des letzten noch nicht mit einem Standstreifen versehenen Abschnitts der A13 zwischen Dresden und Berlin waren 2012 und 2013 bereits Baufeldfreimachungen und Brückenbauten erfolgt. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr