1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

02.09.2013 - Freistaat fördert Bau des Kreisverkehrs Bahnhofstraße/Salomonstraße in Görlitz

Die Große Kreisstadt Görlitz hat heute einen Fördermittelbescheid über 459.750 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Die Förderung erhält Görlitz für den Ausbau des Knotenpunktes Bahnhofstraße/Salomonstraße zu einem Kreisverkehr mit Zufahrt zum Busbahnhof Görlitz. Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Verbesserung der kommunalen Infrastruktur bereitgestellt.

Die Zufahrt zum geplanten Busbahnhof am Görlitzer Bahnhof soll über die Kreuzung "Bahnhofstraße - Salomonstraße" erfolgen. Auf Grund der unmittelbaren Lage des Baufeldes für den geplanten Busbahnhof an dieser Kreuzung sowie aus den daraus resultierenden verkehrstechnischen und -organisatorischen Problemen wurde in Verbindung mit dem Ausbau der Zufahrt für den Busbahnhof die Entscheidung zur Umgestaltung des vorhandenen Knotenpunktes zu einem kleinen Kreisverkehr getroffen. Bislang sind die Sichtverhältnisse für die seitlich in die Bahnhofstraße einmündenden Straßen durch die vorhandene Bebauung teils erheblich eingeschränkt. Mit einem Außendurchmesser von 32 Meter und einer 6 Meter breiten Fahrbahn wird durch den neuen Kreisverkehr die gefahrene Geschwindigkeit verringert und der Verkehrsfluss verbessert. Dies führt auch zu einer Minderung der Lärm-, Abgas und Feinstaubbelastungen. An den Einmündungen in den kleinen Kreisverkehr, der eine 16 Meter große Mittelinsel erhalten soll,  werden Inseln in der Fahrbahn als Hilfe für querende Fußgänger sowie zur Trennung zwischen den ein- und ausfahrenden Verkehrsströmen eingeordnet. Der Ausbau zum kleinen Kreisverkehr ist sowohl für den neuen Busbahnhof als auch für die Zufahrt zum neuen Landratsamt von erheblicher Bedeutung.

Die Baumaßnahme soll voraussichtlich im Dezember 2013 starten.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr