1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

21.03.2014 - Bund und Freistaat fördern Schadensbeseitigung nach Hochwasser 2013 in Bernsdorf

Die Gemeinde Bernsdorf hat einen Förderbescheid über rund 21.776 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013. Die Mittel werden aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen für die Sanierung und Instandsetzung des Gehweges am Lungwitzbach zur Verfügung gestellt.

Bei dem Sanierungsobjekt handelt es sich um einen Sitzgruppen- und Gehwegbereich, welcher sich oberhalb einer Ufermauer direkt am Lungwitzbach befindet. Beim Junihochwasser 2013 überströmte der Lungwitzbach die angrenzende Ufermauer. Durch das Überströmen wurde die höher gelegene Sitzgruppe einschließlich Teile des Fußweges der Ortsdurchfahrtsstraße beschädigt. Die Beschädigungen zeigen Unterspülungen vorhandener Pflasterflächen sowie Fundamentfreilegungen der bestehenden Absturzsicherung. Um die Pflasterfläche der Sitzgruppe sowie das bestehende Füllstabgeländer vor neuerlichen Unterspülungen zu schützen, soll bis Ende Mai 2014 die Einfassung aus Betonpalisaden bachseitig auf eine Länge von circa 35 Meter erfolgen. Beschädigte Bereiche der Pflasterfläche sollen ausgekoffert, mit Frostschutzmaterial aufgefüllt und mit Granitkleinpflaster befestigt werden. Kolke und Ausspülungen im angrenzenden Oberbodenbereich werden mit geeigneten Erdstoffen verfüllt und mit Rasen angesät. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr