1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

15.05.2018 - Freistaat fördert Ausbau der Mulde-Elbe-Radroute Oschatz, Teilabschnitt 4: Mannschatz - Schmorkau

Die Stadt Oschatz hat einen Fördermittelbescheid über rund 460.000 Euro für den Ausbau der Mulde-Elbe-Radroute Oschatz, Teilabschnitt 4: Mannschatz – Schmorkau erhalten. Dies entspricht einem Fördersatz von 90 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Verbesserung der kommunalen Infrastruktur zur Verfügung gestellt. 

 

Aufbauend auf die Schwachstellenanalyse und das Wegweisungskonzept für die Mulde-Elberadroute im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft „Qualifizierung der Mulde-Elbe-Radroute“ sollen sieben zusammenhängende Teilabschnitte auf dem Gebiet der Großen Kreisstadt Oschatz entsprechend den Anforderungen des Radverkehrs ausgebaut werden. Randbedingungen sind dabei: Ausbau als 2-Richtungs-Radweg; Breite 2,50 Meter; Fahrbahndecke aus Asphalt. Die Gesamtlänge des auszubauenden Abschnitts beträgt rund 3 Kilometer. Die geplante Trasse verläuft dabei teilweise auf der Trasse der ehemaligen Schmalspurbahn Oschatz – Strehla, der ehemaligen Trasse der strategischen Bahn Oschatz – Röderau sowie einem bestehenden Wirtschaftsweg.

 

Der vorhandene Weg, der bereits jetzt vom Radverkehr genutzt wird, ist ungebunden und der Querschnitt entspricht nicht den Vorgaben. Die Entwässerung des Weges ist unzureichend oder nicht vorhanden. Der geplante Radweg erhält eine Breite von 2,50 Meter (bei Nutzung durch landwirtschaftlichen Verkehr 3,00 Meter) mit beidseitigen 0,50 Meter breiten Banketten. Die Fahrbahn erhält eine Asphaltbefestigung. Der Radweg wird mit der entsprechenden wegweisenden Beschilderung ausgestattet.

 

Die Baumaßnahme soll 2018 realisiert werden.

 

Für aktuelle Informationen zum Bauvorhaben bitten wir um ergänzende Anfrage beim Bauherrn. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr