1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

22.07.2014 - Bund und Freistaat fördern Schadensbeseitigung nach Hochwasser 2013 in Erlau

Die Gemeinde Erlau hat einen Förderbescheid über rund 30.882 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013. Die Mittel werden aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen für die Sanierung der Brücke „Mühlental“ zur Verfügung gestellt.

Durch das Hochwasser 2013 kam es zu erheblichen Schäden an der Steinbogenbrücke „Mühlental“ im Ortsteil Sachsendorf. Durch die ankommenden Wassermassen kam es zu Aus- und Unterspülungen der Brückenwiderlager. Weiterhin entstanden starke Anlandungen im Bereich vor und unter dem Brückenbauwerk. Die Betonkappen und das vorhandene Geländer wurden ebenfalls beschädigt. Zur Beseitigung der vorhandenen Schäden wird eine Sanierung vorgenommen. Es werden die Widerlager ausgebessert und saniert. Die vorhandenen Anlandungen im Brückenbereich werden entfernt. Das ursprüngliche Bachbett wird wieder hergestellt. Vor und nach dem Brückenbauwerk wird eine Herdschwelle eingebaut. Zum Schutz vor Ausspülungen erfolgt eine Sohl- und Böschungsbefestigung mit Wasserbausteinen. Es werden beidseitig Stahlbetonkappen auf die Brücke aufbetoniert und diese als Absturzsicherung ein Füllstabgeländer montiert. Im Brückenbereich wird der Fahrbahnbelag in Asphaltbauweise erneuert.

Die Baumaßnahme soll bis Ende Oktober dieses Jahres beendet sein. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr