1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

29.08.2012 - Freistaat fördert Bau einer P+R-Anlage am Bahnhof Weixdorf Bad

Die Landeshauptstadt Dresden kann mit einer Zuwendung des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr in Höhe von 121.000 Euro rechnen. Mit den Fördermitteln kann die Übergangsstelle am Bahnhof  Weixdorf Bad mit einer Park & Ride-Anlage ausgebaut werden. Heute wurde der entsprechende Bescheid vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr versandt. Es ist vorgesehen,  24 PKW-Stellplätze (davon 2 behindertengerecht), fünf Motorradstellplätze sowie überdachte Stellplätze für 22 Fahrräder zu bauen. Das Vorhaben wird insgesamt ca. 196.000 Euro kosten. Mit der Fertigstellung der Übergangsstelle von Auto, Motorrad oder Rad zum Zug und umgekehrt werden gerade für Pendler Zugangshemmnisse abgebaut und die verschiedenen Verkehrsarten sinnvoll miteinander verknüpft.

Für das Jahr 2012 stellt das Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr im Rahmen des Landesinvestitionsprogramms rund 100 Mio. Euro für die Förderung von ÖPNV-Maßnahmen zur Verfügung. Insgesamt stellt der Freistaat Sachsen in diesem Jahr mehr als eine halbe Milliarde Euro für den ÖPNV (Betrieb und Investitionen) zur Verfügung.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr