1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

13.02.2014 - Ausbau der Staatsstraße S 300 südlich von Auerbach

Die Staatsstraße S 300 zwischen Beerheide und Jägersgrün verläuft als relativ schmales und kurvenreiches Band durch dicht bewaldete, hochwertige Trinkwasserreservoire des Vogtlandes, die durch einen grundhaften Ausbau der S 300 langfristig vor schädlichen Beeinträchtigungen durch Unfälle oder Havarien geschützt werden sollen. Dazu werden neben der Verbesserung der Linienführung insbesondere eine Abdichtung der Straße gegenüber dem Untergrund und eine geschlossene Wasserhaltung für die Straßenentwässerung baulich notwendig. Bisher sind diese bautechnischen Schutzmaßnahmen, die den Stand der Technik dokumentieren, nicht vorhanden.

Durch das Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Niederlassung Plauen ist deshalb beabsichtigt, das bereits seit 2008 baurechtlich durch Planfeststellungsbeschluss gesicherte Vorhaben nun endlich in Angriff zu nehmen. Da dieser 3,4 Kilometer lange Straßenausbau infolge des hochsensiblen Umfeldes und der anspruchsvollen Bauausführung nur unter Vollsperrung gebaut werden kann, sind längerfristige Beeinträchtigungen durch Umleitungen nicht vermeidbar. Der konkrete Beginn für die Straßenbauarbeiten kann im Moment jedoch noch nicht benannt werden. Die Gesamtkosten für das Vorhaben belaufen sich auf voraussichtlich circa 4,2 Millionen Euro,  die mit Mitteln der Europäischen Union gefördert werden.

Zur Minimierung der Gesamtbauzeit sollen in diesem Jahr mindestens alle maßgeblichen Vorbereitungs- und Begleitarbeiten durchgeführt werden. Hierzu gehören als erstes Baumfällungen auf der linken Straßenseite in Fahrtrichtung Jägersgrün in der Zeit vom 24.02. bis 08.03.2014. Diese sind die Voraussetzung, damit ein in der Straße befindliches Glasfaserkabel der Telekom durch ein circa vier Kilometer langes Provisorium vor dem Ausbau gesichert werden kann. Die Herstellung dieses Provisoriums kann ohne Beeinflussung des Verkehrs erfolgen und wird etwa acht Wochen in Anspruch nehmen. Auch die Ertüchtigung von Wegen für den ÖPNV, Baumfällungen auf der anderen Straßenseite, trassenferne Ersatzpflanzungen und die Errichtung eines Regenrückhaltebeckens mit Zu- und Ableitungen auf circa 600 Meter Länge sind vorgesehen. Für die Fällarbeiten muss die S 300 voll gesperrt werden. Die offizielle Umleitung wird über die S 302 Muldenberg – S 304 Grünbach und Falkenstein - B 169 Ellefeld nach Auerbach ausgeschildert. Für LKW größer 3,70 m Höhe führt die Umleitung über Klingenthal (B 283).

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr