1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

01.08.2013 - S 299 Verlegung westlich Rodewisch: Freitag Teilinbetriebnahme eines weiteren Teilstückes

Die Sperrung der S 299 zwischen Eich und Rodewisch, die seit Ende Mai 2013 notwendig wurde, um ein Teilstück der neuen S 299 (Eicher Spange) zu bauen, kann in den Vormittagsstunden des  2. August 2013 aufgehoben werden. Damit geht gleichzeitig ein weiterer etwa 900 Meter langer Abschnitt der neuen Straße in Betrieb.

Eine durchgängige Befahrbarkeit der neuen Straße ab der Ortsumgehung Treuen ist im Moment jedoch noch nicht möglich: Zwischen den beiden Kreisstraßen K 7815 Schreiersgrün und K 7825 Rebesgrün fährt man in den nächsten Wochen noch auf der alten Trasse in bekannter Weise. In diesem kurzen Zwischenstück muss vor allem noch eine 71 Meter lange und bis 3 Meter hohe Lärmschutzwand errichtet werden. Ihre Produktion hatte sich wegen der letzten Hochwasserereignisse verzögert.

Bis Jahresende 2013 werden so rund 2,6 Kilometer der insgesamt 5,6 Kilometer langen Neubaustrecke unter Verkehr sein. Weitere 1,9 Kilometer sind bereits baulich fertig gestellt, warten jedoch noch auf die Verknüpfung mit dem weiteren Straßennetz. In der Örtlichkeit sind die regen Bautätigkeiten gut sichtbar.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr