1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

15.06.2012 - Knotenpunkt B 92/S 309 kann im EU-Projekt „Ausbau der Straßenverbindung Adorf – Aš“ ausgebaut werden

Ab 18. Juni 2012 beginnt der Ausbau des Knotenpunktes der B 92 mit der S 309 und der K 7842. Der Abschnitt ist 318 m lang. Im November dieses Jahres sollen die Baumaßnahmen beendet sein. Der Ausbau der Anbindung konnte dem  Ziel3/ Cíl3-Projekt „Ausbau der Straßenverbindung Adorf – Aš“ als letzter Abschnitt zugordnet werden. Dazu gab die SAB im März grünes Licht. Auch auf  tschechischer Seite wurde der Ausbau eines zusätzlichen Straßenabschnitts der grenzüberschreitenden Verkehrsverbindung genehmigt.

Während der Bauzeit wird der Verkehr auf der B 92 durch eine Ampelregelung an der Baustelle vorbeigeführt. Die S 309 muss an der Einmündung gesperrt werden. Eine entsprechende Umleitung wird über die B92 durch Oelsnitz nach Ebmath ausgezeichnet.

Hintergrund:
Das Ziel3/Cíl3-Projekt „Ausbau der Straßenverbindung Adorf – Aš“ besteht aus den bereits fertig gestellten Abschnitten S309, OU Freiberg, S 308, Ausbau nördlich Ebmath, S 308, Ausbau des Grenzübergangs Ebmath – Hranice, sowie die durch den Projektpartner auf tschechischer Seite bereits fertig gestellte Ortsumgehung S 217/ OU Hranice.
Gefördert wird der Staatsstraßenanteil mit 85 Prozent durch die EU, den Eigenanteil in Höhe von 15 Prozent trägt der Freistaat Sachsen. Der finanzielle Aufwand für den tschechischen Projektteil wird ebenfalls zu 85 Prozent von der EU übernommen, 10 Prozent steuert der Bezirk Karlovy Vary bei und weitere 5 Prozent trägt der tschechische Staatshaushalt.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr