1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

18.09.2013 - Tonnagebegrenzung am Plossenaufsteig in Meißen auf der Staatsstraße S 177

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Niederlassung Meißen, hat die Sofortsicherung zur Wiederherstellung der Standsicherheit an den anstehenden Felsböschungen am Plossenaufstieg veranlasst. Während der Bauphase (bis voraussichtlich Sommer 2014) ist es erforderlich, ab Donnerstag, dem 19. September 2013, gegen 17.00 Uhr, eine Tonnagebegrenzung für Fahrzeuge über 7,5 t auf der Staatsstraße S 177 vom Abzweig S 83 Neumarkt bis Gellertstraße in der Ortsdurchfahrt Meißen vorzunehmen.

Die Umleitung für diese Fahrzeuge erfolgt in Richtung Meißen über die Autobahn A 4, Abfahrt Dresden-Altstadt und die Bundesstraße B 6 sowie A 4/A 14-Abfahrt Nossen-Ost über die B 101. Die Umleitungsstrecken sind entsprechend ausgeschildert. Aus Richtung Wilsdruff wird auf der S 177 in Richtung Meißen mit Plantafeln auf die Sperrung hingewiesen. Letzte Wendemöglichkeit besteht über die kommunale Straße von Spittewitz nach Polenz und zurück zur S 177 in Richtung Wilsdruff über die Kreisstraße
K 8030. Busse und Versorgungdienste dürfen die Wilsdruffer Straße in Meißen mit Sondergenehmigung benutzen. Nach Abschluss der Sicherungsarbeiten wird die Tonnagebegrenzung wieder aufgehoben.

Die Verkehrsteilnehmer werden um Vorsicht und Rücksichtnahme im öffentlichen Bereich des Bauvorhabens gebeten. Wir bitten alle Betroffenen um Verständnis für diese Maßnahme.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr