1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

03.05.2013 - Freistaat fördert Umbau des Bahnübergangs der S16 in Mockrehna

Die Gemeinde Mockrehna hat vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr einen Förderbescheid in Höhe von rund 120.000 Euro erhalten. Mit den Mitteln wird der Umbau des Bahnübergangs in Mockrehna (Gemeindeanteil für den Gehweg) gefördert. Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zur Verbesserung der kommunalen Infrastruktur zur Verfügung gestellt.

Der Bahnübergang entspricht mit einer Blinklichtanlage im Andreaskreuz und mit Halbschranken aus dem Baujahr 1986 nicht mehr den heutigen verkehrlichen und Sicherheitsanforderungen. Im Zuge der Erneuerung der Sicherungsanlagen durch die Ausstattung mit Lichtzeichenanlage (Standlichter gelb/rot) und moderner Halbschrankenanlage erfolgt auch der grundhafte Ausbau der Staatsstraße im Bahnübergangsbereich auf einer Länge von rund 90 Metern sowie des begleitenden, beidseitigen Gehwegs. Außerdem wird hier für ankommende Radfahrer eine Umlaufsperre eingebaut, um sicherzustellen, dass diese im Interesse der Verkehrssicherheit halten und absteigen.

Das Vorhaben ist eine Gemeinschaftsmaßnahme der DB AG, des Freistaates Sachsen und der Gemeinde Mockrehna. Die voraussichtlichen Gesamtbaukosten für die Maßnahme liegen bei rund 1 Million Euro, sie soll noch in diesem Jahr realisiert werden.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr