1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

17.04.2014 - Bund und Freistaat fördern Schadensbeseitigung nach Hochwasser 2013 in Dennheritz

Die Gemeinde Dennheritz hat einen Förderbescheid über rund 86.791 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013. Die Mittel werden aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen für den Ersatzneubau eines Durchlasses zur Verfügung gestellt.

Beim Hochwasser 2013 haben sich am Durchlass „Plattenstraße“ im Ortsteil Niederschinmaas beginnend am Einlaufbereich die Sohlbefestigungen gelöst und wurden im gesamten Durchlassbereich ausgetragen. In der Folge wurde die unbefestigte Sohle weiter ausgespült und die beiden Stahlbetonbalken unterspült, sodass die Standsicherheit des Durchlassbauwerkes nicht mehr gegeben ist. Nach Rückbau des bestehenden Durchlassbauwerkes wird an gleicher Stelle ein Stahlbeton-Rahmendurchlassbauwerk errichtet. Das Durchlassbauwerk wird aus vier kraftschlüssig ineinander verspannten Stahlbetonrahmenfertigteilen zusammengesetzt. Um den Fahrbahnaufbau im Bereich des Durchlassbauwerkes beidseitig zu stabilisieren, sind die Endstücke mit einer „Stirnmauer“ ausgebildet. Um die Versiegelung der Sohle so gering wie möglich zu halten, erfolgt die Sicherung der Sohle im Ein- und Auslaufbereich mit klassifizierter Steinschüttung unterschiedlicher Körnung. Im Anschluss an den Ein- und Auslauf des Durchlasses ist eine Böschungssicherung mit Wasserbausteinen erforderlich.

Die Baumaßnahme soll zwischen Juni und Juli dieses Jahres durchgeführt werden. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr