1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

27.03.2019 - Bauarbeiten am Dreieck Dresden-West beginnen am Montag

Am Montag, den 1. April beginnen die Arbeiten zur Sanierung der Fahrbahnen auf der A 4 am Dreieck Dresden-West in Richtung Prag. Nachdem im letzten Jahr die Fahrbahn auf der A 4 und auf der Rampe von der A 17 in Richtung Chemnitz erneuert wurde, sind dieses Jahr die Rampen Richtung Prag und rund 500 Meter der A 17 der Schwerpunkt des Baugeschehens. Der Ausbau des verschlissenen Betons erfolgt auf einer Länge von rund 1,4 Kilometern.

 

Während der Bauausführung wird auf den Rampen jeweils ein Fahrstreifen für den Verkehr zur Verfügung stehen. Auf der A 17 sind zwei Fahrstreifen verfügbar. Im Zeitraum der Erneuerung der Fahrbahn parallel zur A 4 in beiden Richtungen wird dort der Verkehr nach links verdrückt, die Breite der Fahrstreifen verringert und die Geschwindigkeit auf 80 km/h reduziert.

 

Die Betonfahrbahn wird durch eine Befestigung aus Asphalt mit einer Gesamtstärke von 34 Zentimetern ersetzt. Dabei wird auch die Fahrbahnmarkierung durch eine hochwertige Folienmarkierung ausgewechselt und die Bankette neu aufgebaut. Arbeiten an den Fahrzeugrückhaltesystemen (Schutzplanken, Betonleitwände) sind nicht geplant.

 

Abgeschlossen sein sollen die Arbeiten komplett spätestens am 11. Juli. Die Baukosten für das Bauvorhaben betragen voraussichtlich 3,5 Millionen Euro und werden vom Bund getragen.

 

Wir bitten um Verständnis für die Behinderungen und um besonders umsichtige Fahrweise im gesamten Baustellenbereich.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr