1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

17.04.2019 - B 169 Erneuerung bei Neudorf - provisorischer Kreisverkehr

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr hat die Bauleistungen für die oben genannte Maßnahme auf der B 169 vergeben. Mit der provisorischen Erneuerung des Knotenpunktes bei Neudorf als Kreisverkehrsplatz wird die Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmer erhöht. Im Kreuzungsbereich befinden sich Bushaltestellen auf beiden Seiten der B 169. Die Haltestellen werden mit einem Aufenthaltsbereich für die Fahrgäste ausgestattet. Vor dem Kreisverkehr aus Richtung Zeithain entsteht eine Querungshilfe für Fußgänger. Für den Zugang zur Haltestelle auf der Neudorfer Seite wird im Bereich des Kreisverkehrs, der einen Durchmesser von 30 Metern erhält, das Bankett befestigt.

 

Der Baubeginn erfolgt am kommenden Dienstag, den 23. April 2019. Dann werden die Einmündungen in Richtung Streumen und Neudorf voll gesperrt. Der durchgehende Verkehr auf der B 169 wird mittels Lichtsignalanlage durch die Baustelle geführt. Die Bushaltestelle in Richtung Zeithain/Riesa wird um rund 70 Meter nach Süden verschoben. Der Zugang kann über den Radweg erfolgen. Eine provisorische Aufstellfläche für Fahrgäste wird geschaffen. Für den überregionalen Fernverkehr in Richtung Elsterwerda aus Richtung Riesa kommend wird ab Zeithain von der B 98 über Großenhain und von da auf die B 101 in Richtung Elsterwerda eine Bedarfsumleitung sowie umgekehrt ausgewiesen. Für die Anwohner von Neudorf sowie den Lieferverkehr wurde für die Bauzeit die Forststraße (Bauhof) befestigt und steht als Umfahrung zur Verfügung.

 

Voraussichtlich Mitte Juni 2019 wird die Baumaßnahme fertiggestellt sein. Die Kosten für die Straßenbaumaßnahme belaufen sich auf rund 200.000 Euro und werden vom Bund finanziert.

 

Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Einschränkungen und besonders umsichtige Fahrweise im Baustellenbereich und auf den Umleitungsstrecken.

 

[Für die zukünftige regelgerechte Erneuerung des Knotenpunkts als Kreisverkehr mit der Verbesserung der Linienführung auf der Gemarkung Neudorf in Richtung Lichtensee wird derzeitig die Planung erstellt und anschließend bei den Trägern öffentlicher Belange angehört. Die Herstellung des Baurechts erfolgt über ein Planfeststellungsverfahren.]

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr