1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

06.03.2013 - Freistaat fördert Instandsetzung der hochwassergeschädigten Forststraße und Stützmauer in Diesbar-Seußlitz

Die Gemeinde Nünchritz hat heute einen Förderbescheid über insgesamt rund 298.000 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht dem Höchstfördersatz von 90 Prozent. Die Mittel stehen für die Instandsetzung der Forststraße und den Ersatzneubau einer Stützmauer in Diesbar-Seußlitz zur Verfügung. Für die Beseitigung der Schäden des Augusthochwassers 2010 hatte der Freistaat Sachsen ein Sonderprogramm aufgelegt. Aus diesem Sonderprogramm zur Wiederherstellung der kommunalen Infrastruktur in Gebieten, die durch das Hochwasser geschädigt worden sind, fördert das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr auch diese Maßnahme.

Die neben den Anliegern sehr häufig von Tagestouristen und Wochenendausflüglern genutzte Forststraße, die unmittelbar an den Schloßpark des Barockschlosses und der Kirche grenzt, verbindet die Staatsstraße S 88 mit dem landschaftlich reizvollen Seußlitzer Grund. In Höhe der Heinrichsburg war infolge des Hochwassers die Stützmauer eingestürzt. Die Fahrbahnbefestigung ist stark geschädigt, der nicht mehr frostsichere Fahrbahnunterbau führte zu einem Fahrverbot für LKW und kritischen Situationen durch Spurrinnenbildung und Verwerfungen im PKW-Verkehr. Auf einer Länge von 105 Meter soll die Forststraße in einen verkehrssicheren Zustand versetzt sowie die Stützwand inklusive der Oberflächenwasserableitung erneuert werden.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr