1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

10.01.2014 - Schadensbeseitigung des Hochwassers 2010 in Großschönau wird vom Freistaat gefördert

Die Gemeinde Großschönau hat vier Förderbescheide über insgesamt rund 64.000 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht jeweils dem Höchstfördersatz von 90 Prozent. Die Mittel stehen für die Sanierung von Stützmauern in Großschönau zur Verfügung. Für die Beseitigung der Schäden des Augusthochwassers 2010 hatte der Freistaat Sachsen ein Sonderprogramm aufgelegt. Aus diesem Sonderprogramm zur Wiederherstellung der kommunalen Infrastruktur in Gebieten, die durch das Hochwasser geschädigt worden sind, fördert das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr auch diese Maßnahme in Großschönau.

Bei dem Hochwasser im Jahr 2010 wurden die Stützmauern an der Theodor-Haebler-Straße 21 und 35-41 sowie  Niederer Mandauweg 18 überflutet. An der David-Goldberg-Straße wurde die Natursteinflügelmauer des Fußgängersteges von der Theodor-Haebler-Straße zur David-Goldberg-Straße teilweise zerstört. Durch die enormen Kräfte des Wassers wurden in allen Fällen sämtliche Fugen ausgespült, an einzelnen Stellen kam es zum Bruch des Natursteinmauerwerks und vorhandene Geländer wurden teilweise stark deformiert. Die Funktionalität der Mauern sollen jetzt durch Sanierungsmaßnahmen wieder hergestellt werden. Dabei sollen die fehlenden Einzelsteine ersetzt und aufgelockerte Bereiche neu errichtet werden. Sämtliche Natursteinabschnitte sollen neu verfugt und die Geländer punktuell repariert werden.

Die Baumaßnahmen sind jeweils von Anfang Mai 2014 bis voraussichtlich Ende September 2014 geplant.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr