1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

15.11.2018 - S 242-Engstelle in Burgstädt beseitigt

Seit Mitte September finden Arbeiten für die Baumaßnahme „ S 242 Engstellenbeseitigung in Burgstädt, Chemnitzer Straße 3“ statt, die als Gemeinschaftsmaßnahme mit der Stadt Burgstädt durchgeführt wird. Die Arbeiten stehen kurz vor dem Abschluss, sie werden am Freitag, den 16. November abgeschlossen und die S 242 für den Verkehr freigegeben.

 

Die Staatsstraße 242 besitzt eine hohe Verkehrsbedeutung für die Stadt Burgstädt und dient dementsprechend als Zubringer zum übergeordneten Straßennetz. Die Fahrbahn besitzt einen Regelbreite von 6,50 Meter. In Höhe des Wohnhauses Chemnitzer Straße 3 bestand bisher eine Engstelle, wodurch die Fahrbahnbreite und die Gehwegbreite reduziert war. Durch die Baumaßnahme wurde die Engstellesituation aufgelöst. Die Fahrbahnbreite ist nun durchgängig 6,50 Meter und der Gehweg 2,50 Meter breit. Für die Umsetzung der Straßenbaumaßnahme auf rund 80 Metern war der Gebäudeabriss des leerstehenden Wohnhauses (einstöckig, 1 Wohneinheit) notwendig.

 

Die verbleibende Fläche wurde profiliert und begrünt und die Zufahrt zur Bushaltestelle verlängert. Im Zuge der Fahrbahnverbreiterung wurde die Asphaltdecke der bestehenden Fahrbahn im Baubereich in einer Gesamtstärke von 4 Zentimetern ausgebaut und durch eine neue ersetzt.

 

Die Baukosten für das Bauvorhaben betragen rund 144.000 Euro, die mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes finanziert werden.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr