1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

19.10.2018 - B 101 - Fahrbahnerneuerung in Großenhain, 1. Bauabschnitt beginnt

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr hat die Bauleistungen für die Fahrbahnerneuerung der B 101 in Großenhain, 1. Bauabschnitt vergeben. Die Baumaßnahme mit einer Länge von rund 300 Metern betrifft die B 101 im Zuge der Beethovenallee. Der Abschnitt beginnt aus Richtung Meißen kommend kurz vor dem Knotenpunkt Meißner Straße (B 101 )/Mozartallee und endet kurz nach der Kreuzung B 101 /S 81 (Dresdner Straße).

 

Die Fahrbahnerneuerung dient der mittelfristigen Bestandssicherung. Der vorhandene Fahrbahnbelag wird komplett durch neuen Asphalt ersetzt. Vorhandene Gerinnestreifen und Borde werden erneuert bzw. reguliert.

 

Am kommenden Montag, den 22. Oktober, ab ca. 8:00 Uhr wird die Baustelle eingerichtet. Es beginnen Vermessungsarbeiten und in der Folge die genannten Bauleistungen. Die Maßnahme ist in mehrere Teilabschnitte unterteilt.

 

Ab dem 22. Oktober bis voraussichtlich 7. November wird der Verkehr mittels Einbahnstraßenregelung durch die Baustelle geführt, d.h. der Verkehr in Richtung Elsterwerda aus Richtung Meißen kommend wird durch die Baustelle geleitet. Die Umleitung in Richtung Meißen aus Richtung Elsterwerda kommend erfolgt ab dem Knotenpunkt B 101/B 98 (Radeburg er Platz) über die Schillerstraße, Waldaer Straße, Berliner Straße und Hermannstraße zur B 101. Nach dem 7. November wird die Verkehrsführung geändert werden müssen. Hierüber wird rechtzeitig informiert.

 

Die Baumaßnahme soll voraussichtlich Ende November 2018 fertiggestellt sein. Die Kosten für die Straßenbaumaßnahme belaufen sich auf rund 210.000 Euro und werden von der Bundesrepublik Deutschland finanziert.

 

Wir bitten um Verständnis für die bauzeitlichen Behinderungen und um besonders umsichtige Fahrweise auf den Umleitungsstrecken.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr