1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

27.09.2018 - Ab Montag Umbau Knotenpunkt B 101 mit Anschlussstelle Nossen-Ost (Nordrampe)

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr hat die Bauleistungen B 101 Umbau des Knotenpunktes mit Anschlussstelle Nossen-Ost (Nordrampe) vergeben. In diesem Bereich wird ein Kreisverkehrsplatz errichtet. Die Bauarbeiten umfassen den grundhaften Ausbau der B 101 auf rund 230 Metern Länge, der Autobahnanbindung auf 70 Metern Länge und den Bau des Kreisverkehrsplatzes.

 

Als Vorbereitung dafür wird die Umleitungsstrecke instand gesetzt. In Teilen der Ortsdurchfahrt Gruna und im Außenbereich wird die Fahrbahn verbreitert bzw. die Asphaltdeckschicht erneuert. Vom 1. Oktober bis 5. Oktober wird es daher zwischen dem Knoten K 8055/K 8053 (Neubodenbach) und dem Knoten K 8053/K 8052 (Am Kronberg) zeitweilige Vollsperrungen geben. Die Ortslage Gruna ist aber jeweils aus einer Richtung erreichbar.

 

Ab 15. Oktober bis voraussichtlich 30. November wird die Anschlussstelle Nossen-Ost, Fahrtrichtung A 14 Richtung Leipzig sowie die B 101 zwischen der Autobahnauffahrt Richtung Dreieck Nossen und dem Knoten B 101/K 8052 voll gesperrt. Die Zufahrten zum Gewerbegebiet Heynitz-Lehden sind davon nicht betroffen. Die Umleitung der B 101 aus Meißen kommend führt über die K 8052 – K  8053 – Gruna - Neubodenbach in Richtung Nossen bzw. Anschlussstelle Nossen-Nord. Der Verkehr aus Richtung Döbeln/Anschlussstelle Nossen-Nord nach Meißen wird über die B 175 – Rhäsa – Kreisverkehr Nossen – S 36 – B 101 (Freiberger Straße) zur K 8052 (Am Kronberg) geführt. Für die Verkehrsteilnehmer auf der A 4 und A 14 werden entsprechende Hinweistafeln angebracht. Auf der A 4 von Chemnitz kommend soll bereits in Siebenlehn abgefahren werden. Auf der A 14 aus Richtung Leipzig kommend muss bereits an der Anschlussstelle Nossen-Nord abgefahren werden. Fahrzeuge, die auf der A 4 aus Richtung Dresden kommen fahren bis zur Anschlussstelle Siebenlehn oder Nossen-Nord.

 

Die Baukosten betragen rund 950.000 Euro und werden von der Bundesrepublik Deutschland getragen.

 

Wir bitten um Verständnis für die bauzeitlichen Behinderungen und um besonders umsichtige Fahrweise auf den Umleitungsstrecken.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr