1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

17.08.2018 - B 175-Ausbau nördlich Mosel: Nächste Bauphase beginnt

Am kommenden Montag, den 20. August erfolgt im Laufe des Tages die Umlegung des Verkehrs auf die neue B 175. Damit geht die Behelfsumfahrung ‚außer Betrieb‘. Der Anschluss der ehemaligen Behelfsumfahrung an die neue B175 wird fertiggestellt. Weiterhin werden Arbeiten für die Bauwerke der Radverkehrsanlage durchgeführt. Durch die Herstellung der Mittelstreifenüberfahrten und der Ampelanlage muss der Verkehr auf der Trasse der neuen B 175 noch mehrmals verschwenkt werden.

 

Die Arbeiten an der neuen B 175 (ohne Radverkehrsanlage und Bepflanzung) werden voraussichtlich Ende 2018 abgeschlossen sein.

 

Derzeit wird die Bestandsentwässerung der B 175 zwischen der neuen Kreuzung der B 175 mit der K 6708 (Glauchauer Straße) saniert. Weiterhin wird am Regenrückhaltebecken 2, an den Banketten und Seitenbereichen, an der Drainage und Kanalisation sowie in den Ausrüstungsgewerken einschließlich Markierung der neuen B 175 gearbeitet. Die Kreuzung B 175 / K 6708 wird derzeit umgebaut. Zukünftig wird ein Abbiegen in die K 6708 aus Richtung Glauchau kommend nicht mehr möglich sein. Ebenfalls wird das Abbiegen aus Mosel kommend in Richtung Zwickau entfallen. Aus Zwickau kommend ist dann nur noch das Rechtabbiegen und in Richtung Glauchau möglich. Die Ampelanlage wird künftig nur in Havarie- und Wartungsfällen im Tunnel nach Zwickau aktiviert.

 

Die Radverkehrsanlage in diesem Bereich ist derzeit nur eingeschränkt benutzbar, da die notwendigen Bauwerke über die B 175 und die Strecke der DB AG erst nach Abbruch der alten Straßenbrücke errichtet werden können. Die stark verschlissenen Fahrbahnen der Richtungsfahrbahn Glauchau zwischen der Kreuzung B 175 / K 6708 und dem neuen Verkehrsknoten B 175 werden im Herbst 2018 im Oberbau erneuert. Dazu werden aktuell weitere Mittelstreifenüberfahrten errichtet.

 

Abgeschlossen wurde inzwischen die Verlegung des Schäbigtbaches, die Gemeindeverbindungsstraße mit der Zufahrt zu VW und GKN und das Regenrückhaltebecken 1. Auch die Entwässerung  der B 175 wurde erneuert, zwei Brückenbauwerke und ein Stützbauwerk ebenso, sowie die Rampen.

 

Die Arbeiten am Umbau der Kreuzung B 175 / K 6708 werden noch bis November 2018 andauern. Das alte Bauwerk über die DB AG wird im Herbst 2018 abgebrochen. Folgend werden zwei neue Radwegbrücken über die B 175 und die Anlagen der DB AG errichtet. Es werden Erhaltungsarbeiten an der B 175 im Baubereich durchgeführt.

 

Die Arbeiten an der Radverkehrsanlage einschließlich der Bauwerke werden sich bis Ende 2019 erstrecken. Im Jahr 2020 erfolgen noch Restleistungen, u.a. Pflanzmaßnahmen im Bereich der Verkehrsanlage.

 

Weitere Informationen siehe auch http://lasuv.sachsen.de/cps/rde/xchg/SID-B0C3B6C0-9CF6C1AB/lasuv/hs.xsl/3356.html

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr