1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

05.07.2018 - S 161-Fahrbahnerneuerung in, westlich und östlich Stürza: 1. Bauabschnitt beginnt

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr hat die Bauarbeiten für den 1. Bauabschnitt der Fahrbahnerneuerung der Staatsstraße 161 in, westlich und östlich Stürza in Auftrag gegeben. Vom Abzweig Dobra bis unmittelbar vor der Kreuzung mit der S 163 in Richtung Hockstein reicht der 3,6 Kilometer lange 1. Bauabschnitt. Außerorts wird lediglich der Oberbau der Fahrbahn erneuert, innerorts werden die notwendigen Instandsetzungsarbeiten an der Entwässerung mit ausgeführt.

 

Begonnen wird mit den Bauarbeiten am 16. Juli 2018. Nach dem Bauvertrag sind die Bauleistungen dieses 1. Bauabschnitts bis zum 30. November 2018 abzuschließen.

 

Zur Absicherung der Bauarbeiten muss die S 161 voll gesperrt werden. Eine großräumige Umleitung wird über die S 164 nach Stolpen, die S 159 Langenwolmsdorf und weiter über die S 161 Heeselicht ausgeschildert.

 

Innerorts wird in kurzen Bauabschnitten gearbeitet, um die unvermeidbaren Behinderungen für die Anlieger zu vermindern.

 

Die Kosten betragen rund 1,5 Millionen Euro. Sie werden vom Freistaat Sachsen mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes finanziert.

 

Wir bitten um Verständnis für die bauzeitlichen Einschränkungen und besonders umsichtige Fahrweise auf der Umleitung.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr