1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

08.06.2018 - S 56-Fahrbahnerneuerung in Höckendorf beginnt

Am Montag, den 25. Juni beginnt der Ausbau der Strecke in der Ortslage Höckendorf, Königsbrücker Straße (Bäckerei Haase) bis zum Ortsausgang in Richtung Laußnitz (Ortstafel Höckendorf). Der Streckenabschnitt dieses 1. Bauabschnitts hat eine Gesamtlänge von 245 Metern. Außerorts schließt sich zusätzlich ein Anpassungsbereich von etwa 8 Metern Länge an. Es erfolgt der vollständige Ersatz des vorhandenen Oberbaues, welcher zum Teil aus Granitkleinpflaster sowie aus Asphaltschichten besteht. Der Ausbau erfolgt bestandsorientiert ohne Änderungen der Lage und ohne wesentliche Änderungen im Längs- und Quergefälle.

 

Die Baumaßnahme findet unter Vollsperrung statt. Für die Dauer der Gesamtmaßnahme wird für den allgemeinen Verkehr eine großräumige Umleitung ausgeschildert. Diese Umleitung ist besonders für den LKW-Verkehr zu nutzen, welcher auf die S 56 als Querverbindung zwischen der A 13-Anschlussstelle Thiendorf und der A 4-Anschlussstelle Pulsnitz ausweicht. Auf Grund der vielen Baustellen und der Beschränkung der Ortslage Pulsnitz für Kraftfahrzeuge über 7,5 t muss diese Umleitung sehr weitläufig geführt werden. Die Umleitung verläuft von Leppersdorf über die S 95 bis Radeberg, dann der S 158 folgend über Großröhrsdorf und Bretnig bis zur Einmündung der S 56 und weiter über Ohorn in Richtung Pulsnitz. Ab Pulsnitz verläuft sie weiter auf der S 95 in Richtung Kamenz. Ab dem Kreisverkehr am Böhnischplatz in Kamenz wird sie weiter, dann der S 100 folgend, bis Königsbrück zur Ampel Kamenzer Straße und weiter über die B 97 nach Laußnitz geführt und endet an der Einmündung zur B 98.

 

Die Arbeiten sollen bis Anfang August abgeschlossen werden. Die Baukosten betragen 188.000 Euro, sie werden durch den Freistaat Sachsen mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes finanziert.

 

Wir bitten um Verständnis für die bauzeitlichen Behinderungen und um besonders umsichtige Fahrweise auf den Umleitungsstrecken.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr