1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

09.05.2018 - S 283 in Wildenfels wird erneuert

Am kommenden Montag, den 14. Mai beginnen die Arbeiten zur Erneuerung der S 283 in Wildenfels, sie sollen bis zum Ende der Sommerferien am 11. August abgeschlossen werden. Zunächst erfolgt eine Böschungsstabilisierung mittels Bodennägeln. Die Baulänge beträgt 130 Meter innerhalb des 2. Bauabschnitts. In dieser Zeit erfolgt eine halbseitige Sperrung mit Baustellenampel.

 

In den Sommerferien wird auf einer Länge von ca. 1,2 Kilometern die Fahrbahn der Staatsstraße S 283 innerhalb der Ortslage erneuert. Diese Arbeiten beginnen am Knoten Abzweig Schönau und enden vor der Einmündung Schulstraße (Buswendestelle).

 

Für die Zeit der Sommerschulferien vom 2. Juli bis 11. August wird die Staatsstraße S 283 in der Ortslage Wildenfels (Zwickauer Straße, Hartensteiner Straße) voll gesperrt. Für den Durchgangsverkehr werden großräumige Umleitungen ausgeschildert: Wilkau-Haßlau (S 283) – Wiesenburg (B 93) – Schneeberg, Bad Schlema (B 169) – Hartenstein (S 255, S 283). Es erfolgen keine Arbeiten an den Gehwegen, so dass fußläufig alle Grundstücke jederzeit erreichbar sind.

 

Die Bauarbeiten werden in drei Abschnitte unterteilt, so dass die Behinderungen in der Erreichbarkeit der Grundstücke für die Anlieger auf das unbedingt Notwendige reduziert werden:

 

Bauabschnitt 1: vom Knoten Schönauer Straße bis einschl. Knoten Karl-Marx-Straße

Bauabschnitt 2: von östl. Knoten Karl-Marx-Straße bis Zufahrt Einkaufszentrum

Bauabschnitt 3: von der Zufahrt Einkaufszentrum bis vor die Einmündung Schulstraße/Bus-Wendestelle 

 

Mit der Baumaßnahme werden die verschlissenen Asphaltschichten saniert. Zwei Busbuchten, die Beschilderung und Markierung werden erneuert. Zur Gewährleistung der Erreichbarkeit des Ortes durch die Linienbusse im 1. Bauabschnitt wird zeitlich im Vorfeld der Vollsperrung neben dem Sparkassengebäude eine Busumfahrung von der Karl-Marx-Straße hergestellt. Für die Zeit der Vollsperrung werden die Busfahrpläne an die längeren Wegstrecken angepasst.

 

Wir bitten um Verständnis für die bauzeitlichen Behinderungen und um besonders umsichtige Fahrweise in den Baustellenbereichen und auf den Umfahrungsstrecken.

 

Die Kosten für die Straßenbaumaßnahme belaufen sich auf rund 700.000 Euro. Sie werden vom Freistaat Sachsen mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes finanziert.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr