1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

09.05.2018 - Neubau der S 177 Radeberg - A 4: Baustart für Wirtschaftswegbrücken über die S 177 und die Kleine Röder

Am kommenden Montag, den 14. Mai beginnt das Landesamt für Straßenbau und Verkehr mit dem nächsten Baulos des Straßenneubaus, der Fortführung der Staatstraße S 177 von Radeberg bis zur Anschlussstelle der Bundesautobahn 4 nördlich von Leppersdorf. Es erfolgt der Neubau des Brückenbauwerkes 1. Das Bauwerk dient zur Überführung eines Wirtschaftsweges über die neue Staatsstraße S 177. Ab Montag wird eine neue lokale Baustelle 50 Meter neben der Staatsstraße S 95 von der bestehenden S 95 aus errichtet. Der Baubereich des Bauwerkes 1 befindet sich 700 Meter nördlich der bestehenden Kreuzung S 95/S 158.

 

Eine Umleitung ist nicht erforderlich. Es ist mit teilweisem Baustellenverkehr vom Baubereich über die Baustraße auf die Staatsstraße S 95 zu rechnen.

 

Die Baukosten für das Brückenbauwerk 1 betragen insgesamt 940.000 Euro, sie werden vom Freistaat Sachsen mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes finanziert.

 

Am kommenden Mittwoch, den 16. Mai beginnt das Landesamt für Straßenbau und Verkehr mit einem weiteren Baulos. Es erfolgt der Neubau des Brückenbauwerkes 4a und die Neuprofilierung der Kleinen Röder im Baubereich. Das Bauwerk 4a dient zur Überführung eines Wirtschaftsweges über die Kleine Röder. Für die Neuprofilierung der Kleinen Röder wird ein provisorischer Umflutgraben errichtet und nach Beendigung der Arbeiten wieder zurück gebaut. Ab Mittwoch wird zur Andienung der Baustelle eine neue lokale Baustelle eingerichtet. Der Baubereich des Brückenbauwerkes 4a und der Neuprofilierung der Kleinen Röder befindet sich südlich der Kläranlage am Birkenweg und rund 300 Meter westlich der Einmündung Birkenweg / Kreisstraße K 9254.

 

Eine Umleitung ist nicht erforderlich. Es ist mit teilweisem Baustellenverkehr vom Baubereich über die Baustraßen auf die Kreisstraße K 9254 zu rechnen.

 

Die Baukosten für das Bauwerk 4a und die Neuprofilierung Kleine Röder betragen insgesamt 615.000 Euro, sie werden vom Freistaat Sachsen mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes finanziert.

 

 

Siehe auch Link zum Medienservice - Pressemitteilung zum Baubeginn

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr