1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

26.04.2018 - Freistaat fördert Instandsetzung von drei Kreisstraßen im Landkreis Nordsachsen

Der Landkreis Nordsachen hat drei Fördermittelbescheide über insgesamt rund 1,6 Millionen Euro für die Instandsetzung der K 8939 zwischen Malkwitz und Dahlen, der K 8933 zwischen Terpitz und Laas sowie der K 8943 zwischen Gastewitz und Kreina erhalten. Dies entspricht einem Fördersatz von 80 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Verbesserung der kommunalen Infrastruktur zur Verfügung gestellt. 

 

Für die die Instandsetzung der Fahrbahndecke der Kreisstraße K 8943 zwischen Gastewitz und Kreina auf einer Länge von rund 2,9 Kilometern stehen rund 660.000 Euro zur Verfügung. Die K 8943 weist Fahrbahnbreiten zwischen 4 Metern und 5,50 Metern auf, wobei der Großteil der Strecke weniger als 5 Meter breit ist. Die Oberfläche ist uneben, wellig und rissig. Die schmalen Bankettbereiche sind in weiten Teilen abgefahren und brüchig, die Fahrbahnentwässerung ist nicht mehr gewährleistet. Ziel der Instandsetzung ist die Herstellung einer einheitlichen Fahrbahnbreite von 5,30 Metern, die Herstellung einer ebenen Fahrbahn mit ausreichender Querneigung, die Herstellung ausreichend breiter und standfester Bankette sowie die Verbesserung der Fahrbahnentwässerung. Die Baumaßnahme soll zwischen Mai und August 2018 realisiert werden.

 

Mit weiteren 460.000 Euro Fördermitteln wird die Instandsetzung der Fahrbahndecke der Kreisstraße K 8933 zwischen Terpitz und Laas auf einer Länge von rund 1,9 Kilometern finanziert. Die K 8933 weist unterschiedliche Fahrbahnbreiten auf, die Oberfläche ist uneben, wellig und rissig. Die Ränder sind in weiten Teilen abgefahren und brüchig. Ziel der Instandsetzung ist die Herstellung einer einheitlichen Fahrbahnbreite von 5,50 Metern bis 6 Metern, die Herstellung einer ebenen Fahrbahn mit ausreichender Querneigung, die Herstellung ausreichend breiter und standfester Bankette sowie die Verbesserung der Fahrbahnentwässerung. Die Arbeiten sollten antragsgemäß bis Herbst 2018 abgeschlossen werden.

 

Ein dritter Förderbescheid über rund 490.000 Euro ist für die Instandsetzung der Fahrbahndecke der Kreisstraße K 8939 zwischen Malkwitz und Dahlen auf einer Länge von rund 2 ,1 Kilometern vorgesehen. Die K 8939 weist Fahrbahnbreiten zwischen 4,80 Metern und 5,25 Metern auf. Die Oberfläche ist uneben, wellig und rissig. Ziel der Instandsetzung ist die Herstellung einer einheitlichen Fahrbahnbreite von 5,50 Metern, der Ersatz der vorhandenen schadhaften Asphaltbefestigung durch einen neuen Asphaltoberbau, die Herstellung ausreichend breiter und standfester Bankette sowie die Verbesserung der Fahrbahnentwässerung. Die Baumaßnahme soll zwischen April und Juli 2018 realisiert werden.

 

Für aktuelle Informationen zum Bauvorhaben bitten wir um ergänzende Anfrage beim Bauherrn. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr