1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

18.01.2018 - Ersatzneubau der S 242-Brücke über den Brauselochbach in Burgstädt: Winterpause beendet

Nachdem im vergangenen Jahr zur Bauvorbereitung bereits umfangreiche Sicherungs- und Umverlegungsarbeiten von Versorgungsleitungen im Bereich der Brücke über den Brauselochbach durchgeführt wurden, kann es in Kürze mit dem eigentlichen Brückenersatzneubau losgehen.

 

Zur Absicherung der Arbeiten ist es erforderlich, ab kommenden Montag, den 22. Januar die Chemnitzer Straße und den Einmündungsbereich der Göppersdorfer Straße voll zu sperren. In diesem Zuge wird die Schulstraße geöffnet und der Einbahnverkehr aufgehoben. Die Schüler erhalten an der Chemnitzer Straße eine Bushaltestelle und müssen über die Schulstraße zur Schule laufen. Auf der Seite „Bleiche“ wird eine Behelfsfußgängerbrücke zur Chemnitzer Straße aufgebaut.

 

Begonnen wird mit dem Aufbau des Baugrubenverbaus im Bereich der Chemnitzer Straße, Göppersdorferstraße und an der Bleiche. Danach erfolgt der Aufbau einer Interimsleitung für die zu erneuernde Abwasserleitung als Vorbereitung zum nachfolgenden Brückenabbruch und Brückenneubau. Die Leistungen sollen noch 2018 abgeschlossen werden.

 

Die Gesamtkosten betragen rund 1 Millionen Euro, sie werden durch den Freistaat Sachsen mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes finanziert.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr