1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

10.11.2017 - Neubau der S 177 Radeberg - A 4: Baubeginn für zwei Fledermausbrücken

Ab dem 14. November beginnt das Landesamt für Straßenbau und Verkehr mit dem Neubau von zwei Überflugbrücken für Fledermäuse im Zuge des Bauvorhabens zur Fortführung der Staatsstraße 177 von Radeberg bis zur Anschlussstelle der Bundesautobahn 4 nördlich von Leppersdorf.

 

Ab kommenden Dienstag wird eine Baustraße errichtet, um den Baubereich zum Bau der Fledermausbrücken andienen zu können. Der Baubereich befindet sich ca. 1,3 Kilometer nördlich des derzeitigen Abfahrtskreisels Kamenzer Straße / Großröhrsdorfer Straße und rund 1,5 Kilometer südlich der Ortslage Leppersdorf in Höhe der Kiesgrube.

 

Eine Umleitung ist nicht erforderlich. Es ist mit Baustellenverkehr vom Baubereich über die Baustraße auf die Staatsstraße S 95 zu rechnen.

 

Die Baukosten für die beiden Brücken betragen rund 2,7 Millionen Euro, sie sind Bestandteil des Gesamtvorhabens in Höhe von rund 50 Millionen Euro. Sie werden durch den Freistaat Sachsen mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes finanziert.

 

Siehe auch https://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/213289

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr