1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

26.10.2017 - Neubau einer Stützwand westlich Dorna im Zuge der S 11 beginnt

Am kommenden Montag, den 30. Oktober beginnt der Neubau der Stützwand (Bauwerk Bw6bS) an der S 11 westlich Dorna. Zunächst werden Probeentnahmen, Erkundungsarbeiten und Kampfmittelsondierungen durchgeführt.

 

Die S 11 verläuft westlich Dorna in kurviger Linienführung durch ein Waldstück. Um die Sichtverhältnisse zu verbessern, wird im Bereich der Zufahrt zum ehemaligen Blindenheim der Fels abgetragen und eine etwa 35 Meter lange Stützwand errichtet.

 

Die Gesamtkosten dieser Maßnahme belaufen sich auf rund 600.000 Euro. Diese werden durch den Freistaat Sachsen mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes finanziert.

 

Ab dem 13. November erfolgt der eigentliche Baubeginn unter Vollsperrung S 11. Die Arbeiten sollen bis zum Sommer 2018 abgeschlossen sein. Die Umleitung führt von Grimma beginnend an der Muldebrücke der S 38 bis nach Pöhsig und über die K 8329 nach Nerchau. Die Gegenrichtung erfolgt analog.

 

Die Verkehrsteilnehmer und Anwohner werden um Verständnis für die mit der Baudurchführung eintretenden Umleitungen und Erschwernissen gebeten.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr