1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

26.09.2017 - B 175-Fahrbahnerneuerung südlich Narsdorf beginnt

Im Auftrag des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr erfolgt ab kommenden Mittwoch, den 4. Oktober die Fahrbahnerneuerung der Bundesstraße B 175 vom Ortsausgang Dölitzsch bis zum Knotenpunkt „Grüne Tanne“.

 

Die Fahrbahnerneuerung wird in zwei Teilabschnitten realisiert. Ab Mittwoch, den 4. Oktober 2017, wird zunächst mit dem 1. Teilabschnitt vom Ortsausgang Dölitzsch bis zum Bahnübergang an der Kreisstraße K 7938 begonnen. Anschließend wird der Teilabschnitt vom Bahnübergang bis zum Knotenpunkt „Grüne Tanne“ ausgeführt. Das Vorhaben wird voraussichtlich im Dezember 2017 beendet sein.

 

Im Zuge der Baumaßnahme wird die Fahrbahn der Bundesstraße B 175 im Bestand auf einer Länge von 800 Metern erneuert. Nach dem Oberbodenabtrag in Bereichen von Randverbreiterungen und der Bankette werden die vorhandenen Asphaltschichten aufgenommen. Danach ist in Teilbereichen die Herstellung eines einheitlichen Straßenquerschnitts vorgesehen. Vor dem Einbau der Asphaltschichten wird der Unterbau durch Einbringen von hydraulischem Bindemittel verfestigt. Der Asphaltoberbau erfolgt in vollgebundener Bauweise auf einer Fahrbahnbreite von 6,50 Metern. Auf die B 175 einmündende Straßen und Zufahrten werden angepasst. Abschließend erhält der Erneuerungsabschnitt die erforderliche Markierung, Beschilderung und Ausstattung.

 

Die Fahrbahnerneuerung der Bundesstraße erfolgt unter Vollsperrung für den Gesamtverkehr. Der Umleitungsverkehr wird großräumig vom Knotenpunkt „Grüne Tanne“ nach Rochlitz über Geithain, das Eschefelder Kreuz und Penig nach Narsdorf geführt. Die Umleitung der Gegenrichtung erfolgt über die gleiche Strecke.

 

Die Gesamtkosten für die Fahrbahnerneuerung belaufen sich auf 600.000 Euro, die von der Bundesrepublik Deutschland getragen werden.

 

Wir bitten um Verständnis für die bauzeitlichen Behinderungen und besonders umsichtige Fahrweise auf den Umleitungsstrecken.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr