1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

16.06.2017 - Freistaat fördert barrierefreien Umbau der Wendeanlage Reichenbrand

Die Chemnitzer Verkehrs-Aktiengesellschaft (CVAG) hat einen Förderbescheid vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das Unternehmen erhält rund 310.000 Euro Fördermittel vom Freistaat Sachsen für den barrierefreien Umbau der Wendeanlage Reichenbrand. Das entspricht 75 Prozent der förderfähigen Ausgaben für dieses Projekt. Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr im Rahmen der Förderung zur Verbesserung der Bedingungen im schienen- und straßengebundenen öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Freistaat Sachsen zur Verfügung gestellt.

 

Die Förderung umfasst den grundhaften Ausbau der Verkehrsfläche mit zwei barrierefreien Doppelhaltestellen für den Ein- und Ausstieg mit Halteflächen in halbstarrer Ausführung sowie einer Busaufstellfläche im Kurvenaußenbereich. Des Weiteren wird der Gehweg mit Anbindung an den öffentlichen Raum sowie die Beleuchtung erneuert. Die Wendeanlage erhält eine behindertengerechte Querungsmöglichkeit für Fahrgäste. Für das Fahrpersonal wird ein Mehrzweckcontainer als Aufenthalts- und Sanitärmöglichkeit errichtet.

 

„Wir unterstützen den barrierefreien Umbau der Wendeanlage in Reichenbrand, damit noch mehr Kunden das Angebot der CVAG nutzen können. Diese Maßnahme trägt dazu bei, den öffentlichen Nahverkehr für die Fahrgäste weiter zu verbessern und noch attraktiver zu gestalten“, erläutert Rainer Förster, Präsident des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr.

 

Mit der Realisierung der Maßnahme erfolgt der Ausbau als Wendeanlage für zwei Buslinien. Zudem werden die aktuellen Regelbauweisen eingehalten sowie Stand der Technik verbessert.

 

Die Arbeiten sollten antragsgemäß 2017 durchgeführt werden. Für aktuelle Informationen zum Bauvorhaben bitten wir um ergänzende Anfrage beim Vorhabensträger.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr