1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

12.05.2017 - Touristische Unterrichtungstafel für das Festspielhaus Hellerau

Das Festspielhaus Hellerau erhält eine touristische Unterrichtungstafel. An der A 13 in Fahrtrichtung Dresden zwischen den Anschlussstellen Radeburg und Marsdorf weist zukünftig eine der charakteristischen braunen Tafeln auf einen lohnenden Abstecher hin.

 

Das 1911 im Stil der Reformarchitektur erbaute Festspielhaus im Dresdner Norden wird seit Anfang der 90er Jahre als Ort der Kunst wiederbelebt und rege für zahlreiche Veranstaltungen und Kulturprojekte genutzt. Zeitgenössischer Tanz, Neue Musik, Theater, Performance, Bildende Kunst und Neue Medien sind hier zu Hause. Der Antragsteller, das Europäisches Zentrum der Künste Dresden, engagiert sich gemeinsam mit den Partnerorganisationen für die Etablierung des „Arbeitsplatz Kunst“ in Hellerau. So vermischen sich hier Leben und Alltag vieler Kunstschaffender mit ihrer Arbeit, das Publikum wiederum liebt die Vielfalt und Nähe zu Künstlern und den Kunstgenuss. Das Festspielhaus wird ganzjährig bespielt. Jährlich besuchen zehntausende Kunstinteressierte das Gelände des Festspielhaus Hellerau.

 

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr hat heute die verkehrsrechtliche Anordnung zur Aufstellung der touristischen Unterrichtungstafeln erteilt. Im nächsten Schritt ist das Europäisches Zentrum der Künste Dresden als Antragsteller gefragt: Die Aufstellung kann vorgenommen werden, sobald das Schild gefertigt ist.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr