1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

30.03.2017 - S 142-Erneuerung in Leutersdorf geht weiter

Im August 2016 hatten die Arbeiten an der S 142 in der Ortslage Leutersdorf begonnen. In einem Gemeinschaftsvorhaben mit der Gemeinde Leutersdorf wird ein Regenwasserkanal erneuert, ein Fußweg wird neu angebaut und die Deckschicht der Staatsstraße 142. Siehe auch http://www.lasuv.sachsen.de/cps/rde/xchg/SID-FEFC1182-1B30372A/lasuv/hs.xsl/3467.html

 

Die Arbeiten erfolgen in diesem Jahr im Abschnitt Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße bis Am Oberen Dorfteich auf insgesamt rund 600 Metern. Ab kommenden Montag, den 3. April bis voraussichtlich Ende November 2017 (außer Sommerferien) wird zur Absicherung der Bauarbeiten die Vollsperrung der S 142 erforderlich. Die großräumige Umleitung erfolgt dann über die S 142 in Neueibau – S 145 (Eibauer bzw. Neueibauer Straße) – B 96 in Eibau - weiter auf der B 96 nach Oderwitz – S 135 (Spitzbergstraße / Straße der Republik) - bis zur Kreuzung mit der S 142 (Leuterdorfer Straße) - Kreuzung Zittauer Platz in Leutersdorf. Die Umleitung in der Gegenrichtung verläuft analog. Für Anlieger ist zusätzlich eine innerörtliche Umleitung beschildert.

 

Der erste Teilabschnitt von der Kellerstraße bis zum Uferweg soll bis Ende Juni fertiggestellt werden. Anschließend, in den Sommerferien vom 26. Juni bis 4. August, ruht die Baustelle. Ab Ferienende werden die Bauarbeiten dann zeitgleich von der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße bis zum Uferweg sowie von der Kellerstraße bis Am Oberen Dorfteich erfolgen. Die innerörtliche Umleitung wird bis zum Beginn der Sommerferien (Teilabschnitt 1) über Zittauer Platz - Seifhennersdorfer Straße - Geschwister-Scholl-Straße – Kellerstraße ausgeschildert. Die Umleitungsstrecke wird für Fahrzeuge bis max. 7,5 t begrenzt. Die innerörtliche Umleitung nach den Sommerferien (2. Teilabschnitt) erfolgt dann über „Zur Heinrichshöhe – Siedlungsweg – Friedensstraße mit Baustellenampel.

 

Die Arbeiten sollen bis Ende November 2017 abgeschlossen werden. Die Baukosten für den Freistaat Sachsen betragen rund 290.000 Euro.

 

Wir bitten um Verständnis für die bauzeitlichen Behinderungen und um besonders umsichtige Fahrweise auf den Umleitungsstrecken.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr