1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

28.03.2017 - Ab Montag Fahrbahnerneuerung der S 50, Deutzener Straße in Borna

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr hat die Fahrbahnerneuerung der Staatsstraße S 50 (Deutzener Straße) in der Ortsdurchfahrt Borna beauftragt. Das Vorhaben umfasst dabei einen Teilabschnitt der S 50 ab der Harthstraße in Richtung Ortsausgang Borna und wird in zwei Bauabschnitten realisiert.

 

Voraussichtlich ab Montag, den 3. April 2017, wird mit dem Bauabschnitt von der Fabrikstraße bis zum Ortsausgang in Borna begonnen. Die Bauzeit dafür wird mit etwa einer Woche veranschlagt. Gleich anschließend wird der Bauabschnitt zwischen der Harth- und der Fabrikstraße ausgeführt. Das Bauende dieses Abschnitts ist voraussichtlich für Ende April geplant.

 

Die Fahrbahn der Staatsstraße S 50 wird im Bestand auf einer Länge von rund einem Kilometer erneuert. Die vorhandene Asphaltdeck- und Asphaltbinderschicht wird neun Zentimeter stark abgefräst und neu wieder eingebaut. Ein punktueller Austausch der Asphalttragschichten erfolgt nach Bedarf. Gleichzeitig werden die im Baufeld befindlichen beiden Busbuchten (Höhe ALDI – Parkplatz) im Auftrag der Stadt Borna instandgesetzt.

 

Die Fahrbahnerneuerung der S 50 erfolgt unter Vollsperrung für den Gesamtverkehr. Der Umleitungsverkehr wird großräumig von der Stadt kommend über die Bundesstraße B 176 und die Kreisstraße K 7931 nach Deutzen geführt. Die Umleitung der Gegenrichtung erfolgt über die gleiche Strecke. Während des 1. Bauabschnitts ist das Wohngebiet „An der Halde“ nur über die Luckaer Straße erreichbar.

 

Die Gesamtkosten für die Fahrbahnerneuerung belaufen sich auf rund 300.000 Euro, die überwiegend vom Freistaat Sachsen getragen werden. Kostenbeteiligt ist die Stadt Borna mit 11.000 Euro.

 

Wir bitten um Verständnis für die bauzeitlichen Behinderungen und um besonders umsichtige Fahrweise auf der Umleitung.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr