1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

03.03.2017 - Bauprogramm 2017 der Niederlassung Meißen steht fest

Nach enger Abstimmung mit den Landkreisen wurde das diesjährige Bauprogramm für die sächsischen Staats- und Bundesfernstraßen aufgestellt und vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr bestätigt. Für den Staatsstraßenbau im Freistaat Sachsen sind 2017 im Doppelhaushalt rund 86 Millionen Euro veranschlagt. Im Laufe des Jahres werden auch Ausgabereste aus dem Jahr 2016 zur Verfügung stehen. Insgesamt sollen in diesem Jahr zahlreiche Baumaßnahmen neu begonnen werden. Darüber hinaus werden alle bereits begonnenen Maßnahmen entsprechend fortgeführt. Für die Bundesstraßen und Autobahnen stehen 2017 rund 255 Millionen Euro zur Verfügung.

In den Landkreisen Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und Meißen, dem Niederlassungsbereich Meißen des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr, können in diesem Jahr folgende größere Baumaßnahmen neu beginnen:

  • B 6, Deckenbau Bühlau - Weißig und östlich Weißig
  • B 101, Fahrbahnerneuerung in Nossen
  • B 101, Fahrbahnerneuerung in Meißen, westlich und nördlich Beyerleinplatz
  • B 101, Fahrbahnerneuerung Priestewitz - Großenhain
  • B 101, Fahrbahnerneuerung in Großenhain
  • B 169, Fahrbahnerneuerung Ortsdurchfahrt Seerhausen
  • B 169, Deckenbau östlich Riesa und FBE im Knoten Nünchritz
  • B 170, Fahrbahnerneuerung Ortsdurchfahrt Altenberg
  • B 170, Fahrbahnerneuerung Schmiederberg - Unternaundorf
  • B 172, Fahrbahnerneuerung westlich Krippen - Rampen
  • B 182, Deckenbau in Riesa, Klinik bis Hafenbrücke
  • S 80, Fahrbahnerneuerung in Weinböhla
  • S 80, Deckenbau Moritzburg - Auer
  • S 81, Fahrbahnerneuerung nördlich Buschhäuser
  • S 82, Fahrbahnerneuerung in Meißen und Coswig, 1. und 2. Bauabschnitt
  • S 88, Fahrbahnerneuerung Meißen - Diera - Nieschütz, 2. Abschnitt
  • S 96, Ausbau in Volkersdorf
  • S 100, Ausbau in Tauscha - Anbau
  • S 154, Fahrbahnerneuerung Bad Schandau, Sebnitzer Straße
  • S 159, Umbau Brückenbauwerke 8 und 9 östlich Rennersdorf
  • S 164, Deckenbau Pirna - Lohmen
  • S 169, Fahrbahnerneuerung Bielatal - K 8741
  • S 173, Deckenbau Cotta - Abzweig Goes 
  • S 174, FBE Bad Gottleuba / Berggießhübel - Zwiesel
  • S 177, Neubau Radeberg - Bundesautobahn A 4
  • S 179, Deckenbau Boxdorf - Reichenberg
  • S 182, Fahrbahnerneuerung östlich Neuhermsdorf
  • S 182, Fahrbahnerneuerung westlich Altenberg
  • S 183, Fahrbahnerneuerung Schmiedeberg - Oberfrauendorf 
  • S 187, Fahrbahnerneuerung in Reichstädt, Abschnitt 2
  • S 190, Fahrbahnerneuerung in Reinholdshain

 

Darüber hinaus werden alle bereits begonnenen Baumaßnahmen fortgesetzt werden, insbesondere der Ausbau der B 6 westlich Cossebaude, die Erneuerung der B 101 nördlich Katzenberg, der letzte Teilabschnitt des Radweges zwischen Königstein und Bad Schandau sowie der S 83-Ausbau südlich Meißen und der Ausbau der S 91 nördlich Kalkreuth.

 

Im Bereich Dresden wird zudem ein weiterer Abschnitt der A 4 erneuert: 2017 ist auf einer Länge von rund 3,4 Kilometern die Fahrbahnerneuerung zwischen Dresden-West und  Wilder Mann in Fahrtrichtung Aachen vorgesehen (April bis September / 4,7 Mio. Euro).

 

Nähere Angaben zum Bauablauf, möglichen Verkehrseinschränkungen und konkreten Terminen werden gesondert veröffentlicht.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr