1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

24.02.2017 - Geh-/Radwegbau entlang der B 97 in Ottendorf-Okrilla geht weiter

Seit Mitte Juni 2016 wurde die Bundesstraße 97 in der Ortslage Ottendorf-Okrilla erneuert. Geplant ist eine Fahrbahnerneuerung zur Erneuerung der bituminösen Asphaltschichten einschließlich der Kreuzungsbereiche der B 97 mit der K 9257. Zudem wird fahrbahnbegleitend ein Geh-/Radweg angebaut. Verschiedene Medienträger werden im Gehweg Leitungen neu verlegen. Die Baulänge beträgt rund 1,2 Kilometer. Der südliche Bauanfang befindet sich rund 50 Meter vor der Kreuzung mit der K 9257 (Grünberger Straße) und endet vor der Kreuzung mit der S 177 (Radeburger Straße).

 

Auf Grund der nicht zu erwartenden zusätzlichen Leistungen und der Erbringung von Mehrleistungen an dem gesamten Bauabschnitt kam es im Jahr 2016 nicht zu einem Abschluss der Arbeiten an der B 97 in Ottendorf-Okrilla. Die Arbeiten wurden Ende Dezember 2016 eingestellt und die noch offenen Leistungen auf das Jahr 2017 verschoben. Auf Grund des einsetzenden Winterwetters war ein Weiterbau nicht möglich.

 

Die Arbeiten werden in Abhängigkeit der Witterung am Montag, den 27. Februar fortgesetzt und sollen bis zum 24. März andauern. In diesem Zeitraum wird der Geh-/Radweg auf einer Länge von rund 400 Metern hergestellt. Zur gleichen Zeit erfolgt ebenfalls durch die Deutsche Bahn die Errichtung des Bahnüberganges im Zuge des Geh-Radweges an der B 97.

 

Die Verkehrssicherung des Baustellenbereiches erfolgt analog den Arbeiten im Jahr 2016 unter Vollsperrung der B 97 im Bereich Knotenpunkt B 97 / Grünberger Str. bis zum Knotenpunkt B 97 / Poststraße. Während der Baumaßnahme wird der Verkehr innerörtlich umgeleitet. Die Fahrtrichtung Dresden erhält eine Umleitung ab dem Knotenpunkt B 97 / S 177 über die S 177 in Richtung Radeburg, weiter über die Bahnhofstraße (K 9257) bis zum Knotenpunkt B 97 / K 9257. Die Fahrtrichtung Königsbrück wird ab dem Knotenpunkt B 97 / K 9257 über das Gewerbegebiet Ottendorf (Grünberger Straße, Geldroper Str., Schütterwalder Str., An den Schindertannen) bis zum Knotenpunkt mit der S 177 umgeleitet. Die Umleitung endet beim Knotenpunkt B 97 / S 177 in der Ortslage Ottendorf-Okrilla.

 

Zusätzlich weist eine Beschilderung rechtzeitig vor der A 4-Abfahrt Hermsdorf auf die Vollsperrung der B 97 hin. Diese Signalisierung soll den Verkehr auf der A 4 in Richtung Bautzen zur nächsten A 4-Abfahrt Ottendorf-Okrilla führen, um eine Entlastung der innerörtlichen Umleitungsstrecke zu erreichen. Den gleichen Effekt sollen die Hinweistafeln auf der B 97 in Fahrtrichtung Dresden erreichen und den Verkehr über die S 177 zur A 4-Auffahrt Ottendorf-Okrilla lenken.

 

Weitere Informationen zur Baumaßnahme finden Sie unter: http://www.lasuv.sachsen.de/cps/rde/xchg/SID-C8DD6BB8-A9665892/lasuv/hs.xsl/3261.html

 

Wir bitten um Verständnis für die bauzeitlichen Behinderungen und um besonders umsichtige Fahrweise auf den Umleitungsstrecken.

 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr