1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

23.01.2017 - S 177-Neubau Radeberg bis A 4: Fäll- und Rodungsarbeiten beginnen

Als vorbereitendes Baulos für den Neubau der S 177 von Radeberg bis zur A 4 bei Leppersdorf hat das Landesamt für Straßenbau und Verkehr die Fäll- und Rodungsarbeiten beauftragt. Die Leistungen werden in den kommenden Tagen beginnen und umfassen etwa 30.000 Quadratmeter Rodungen von Buschwerk und die Fällung von rund 3.000 Bäumen. Mit errichtet werden 3.600 Meter temporäre Amphibienschutzanlagen und 1.400 Meter Wildschutzzaun.

 

Begonnen wird mit der Waldrodung des „Kleinen Wäldchens“ nördlich der Bundesautobahn A 4. Für weitere Arbeiten im Bereich unmittelbar südlich der A 4 kommt es zu geringfügigen Einschränkungen durch Tagesbaustellen, über die terminlich noch gesondert informiert wird. Auch an der S 95 und an der K 9250 kann es dadurch zu kurzzeitigen Einschränkungen kommen. Hier wird im jeweiligen Baubereich bei Notwendigkeit mit einer Baustellenampel der Verkehr geregelt.

 

Die Leistungen kosten insgesamt etwa 300.000 Euro. Die Fällarbeiten werden bis Ende Februar 2017 abgeschlossen.

 

Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die notwendigen Einschränkungen.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr