1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

14.11.2016 - Winterpause an der B 87 westlich Torgau beginnt

Die Arbeiten für den dreispurigen Ausbau der B 87 westlich Torgau im vierten Bauabschnitt zwischen dem Abzweig Gräfendorf und der Kreuzung „Stern“ bei Klitzschen werden für das Jahr 2016 beendet. Voraussichtlich ab dem morgigen Dienstagnachmittag, den 15. November wird die Baustelle vorübergehend wieder für den Verkehr freigegeben.

 

Nach Freigabe des ausgebauten Abschnittes wird die Verkehrsführung in beiden Fahrtrichtungen mittels Leitbaken erfolgen. Außerdem wird im betreffenden Streckenabschnitt Überholverbot und eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 60 km/h angeordnet. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten die angeordneten Maßnahmen zu beachten und einzuhalten.

 

Seit dem 8. August wurde die B 87 zwischen dem Knoten „Stern“ und dem Abzweig Audenain/Gräfendorf voll gesperrt. Während der Vollsperrung wurde die B 87 auf einer Länge von 1,2 Kilometern ausgebaut und auf drei Fahrspuren verbreitert. Außerdem hat das bauausführende Unternehmen die erforderlichen Wirtschaftswege bis einschließlich der ungebundenen Tragschichten hergestellt. Der südliche Wirtschaftsweg wird zukünftig noch eine Asphaltbefestigung erhalten.

 

Nach der Winterpause werden die Arbeiten an der B 87 im Frühjahr 2017 weitergehen. Auch diese werden unter Vollsperrung erfolgen. Allerdings ist dann vorgesehen den fertiggestellten südlich der B 87 parallel verlaufenden Wirtschaftsweg für die Verkehrsführung aus Richtung Leipzig zu nutzen. Die Gegenrichtung wird wieder über die B 183 und S 16 umgeleitet.

 

Die Verkehrsfreigabe der Straßenbauleistungen an der B 87 ist Ende 2017 geplant. Die Gesamtkosten für den 4. Abschnitt des Ausbaus der B 87 westlich Torgau betragen rund 6 Millionen Euro, die von der Bundesrepublik Deutschland finanziert werden.

 

Siehe auch

http://www.lasuv.sachsen.de/cps/rde/xchg/SID-BB6959E1-A2903859/lasuv/hs.xsl/3250.html

http://www.lasuv.sachsen.de/cps/rde/xchg/SID-1F68428D-712552D7/lasuv/hs.xsl/2855.html

http://www.lasuv.sachsen.de/cps/rde/xchg/SID-8AE182B0-B63C0697/lasuv/hs.xsl/3459.html

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr