1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

14.10.2016 - Umfangreiche Sicherungsmaßnahmen an der Felsböschung S 194 östlich Tharandt erforderlich

Die im Rahmen des Vorhabens „Staatsstraße S 194 – Neubau Radweg Freital – Tharandt, 2. BA – Los 2“ im September 2016 durchgeführten Böschungserkundungen, in deren Zuge bereits zahlreich loses Gestein abgetragen wurde, haben ergeben, dass zum Schutz der Verkehrsteilnehmer vor Steinschlag umfangreiche Sicherungsmaßnahmen an der Felsböschung erforderlich sind. Diese Sicherungsarbeiten beinhalten den Einbau von Felsankern, Schutznetzen und Fangzäunen.

 

Der Beginn dieser Arbeiten erfolgt am 2. November 2016. Es wird derzeit von einer Zeitdauer von bis zu sechs Wochen ausgegangen.

 

Die Arbeiten erfolgen an den Wochentagen unter halbseitiger Verkehrsführung, so dass für die Verkehrsteilnehmer keine zusätzlichen Einschränkungen auftreten.

 

Lediglich an den ersten drei Novemberwochenenden ist eine Vollsperrung unvermeidlich. In diesen Zeiträumen werden Fahrzeugführer gebeten, die dann ausgeschilderte Umleitung über Grumbach, Kesselsdorf und Freital zu beachten.

 

Siehe auch http://www.lasuv.sachsen.de/cps/rde/xchg/SID-20234789-DF99092C/lasuv/hs.xsl/3499.html

 

Wir bitten um Verständnis für die bauzeitlichen Behinderungen und um besonders umsichtige Fahrweise auf den Umleitungsstrecken bzw. im Baustellenbereich.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr