1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

17.08.2016 - Unfallhäufungsstelle an der Kreuzung S 31, Ortsumgehung Mügeln / K 8908 / Zeichaer Straße wird entschärft

Seit der Verkehrsfreigabe haben sich am Knoten S 31, Ortsumgehung Mügeln / K 8908 / Zeichaer Straße vier Unfälle beim Geradeausfahren aus Richtung Hohenwussen / B 169 im Zuge der K 8908 und weitere vier Unfälle beim Geradeausfahren aus Richtung Mügeln (Zeichaer Straße) ereignet. Im Interesse der Verkehrssicherheit hatte die Unfallkommission des Landkreises Nordsachsen, bestehend aus Verkehrsbehörde, Straßenbaulastträger und Polizei, insbesondere die Abhängung der Zeichaer Straße beschlossen.

 

Im Ergebnis der weiteren Prüfung wurde der Beschluss geändert und auf die Umsetzung dieser Maßnahme - zugunsten der Sofortmaßnahmen Aufstellen von Plantafeln mit den Verkehrszeichen „Gefahrenstelle und dem Zusatzzeichen Unfallgefahr“ auf allen zuführenden Straßenästen - vorerst verzichtet. Damit sollen alle Verkehrsteilnehmer mit besonderer Aufmerksamkeit auf die Gefahrensituation sowie auf die Einhaltung der verkehrsrechtlichen Anordnungen mit Markierung und Beschilderung (Geschwindigkeit, Vorfahrtsregelung) hingewiesen werden.

 

Die zusätzlichen Plantafeln werden voraussichtlich am kommenden Freitag, den 19. August aufgestellt.

 

Der Knoten bleibt weiter unter intensiver, verkehrsrechtlicher Überwachung und einer ständigen Überprüfung durch die Unfallkommission, um gegebenenfalls mit weiteren Maßnahmen schnell ergänzend reagieren zu können.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr