1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

12.08.2016 - Ab Dienstag Fahrbahnerneuerung der S 31 in Strehla und Deckenbau westlich von Strehla

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr hat die Bauleistungen für eine Fahrbahnerneuerung auf der S 31 in Strehla und den Deckenbau westlich von Strehla vergeben. In der Ortslage Strehla erfolgt in diesem Rahmen ein grundhafter Ausbau der Staatsstraße im Bereich des Marktes bis zur Einmündung der „Lindenstraße“ (Pflasterbereich) einschließlich der Gehwege auf einer Länge von rund 150 Metern. Die Straßenentwässerung wird erneuert und Versorgungsleitungen werden neu verlegt. Ab der Einmündung „Lindenstraße“ bis zum Ortsausgang wird auf einer Länge von rund 900 Metern der Asphalt ersetzt und die Oberfläche der Gehwege wird erneuert. Vom Ortsausgang von Strehla bis zur Kreisgrenze vor Borna erfolgt eine Fahrbahnerneuerung auf einer Länge von 3,16 Kilometern.

 

Die Maßnahme ist in mehrere Bauabschnitte geteilt. Ab Dienstag, den 16. August kommt es zu abschnittsweisen Vollsperrungen für den Durchgangsverkehr, beginnend am Marktplatz und fortführend wie oben genannt. Die großräumige Umleitung für die S 31 erfolgt ab Strehla über die B 182 Richtung Riesa, hier auf die B 169 und über die B 6 bis Lonnewitz auf die S 31 Richtung Strehla. Örtliche Umleitungen für Anwohner und Gewerbetreibende werden separat ausgewiesen. Das Ende der Gesamtmaßnahme ist für November 2016 geplant.

 

Die Kosten für die Maßnahme belaufen sich auf rund 1 Million Euro und werden vom Freistaat Sachsen getragen. Die Kosten für die Herstellung der Gehwege trägt die Stadt Strehla.

 

Wir bitten um Verständnis für die bauzeitlichen Behinderungen und um besonders umsichtige Fahrweise auf den Umleitungsstrecken.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr