1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

10.08.2016 - Vollsperrung für Instandsetzung der B 183a-Unterführung in Delitzsch verlängert

Im Auftrag des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LASuV) wird seit dem 18. Juli 2016 in Delitzsch das Trogbauwerk im Rahmen der Maßnahme „B 183a, Erneuerung Trogbauwerk unter der DB AG in Delitzsch (Dübener Straße)“ instandgesetzt. Der Baubereich beginnt an der Einmündung Friedrich-Ebert-Straße und endet in Höhe der Einmündung Albert-Böhme-Straße. Der Fahrbahnbelag wurde bereits erneuert und es erfolgen parallel Instandsetzungsarbeiten an den Trogwänden und den Belagsfugen in der Fahrbahn.

 

Seit dem 18. Juli ist die Baustrecke zur Absicherung der Bauarbeiten in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt. Die Aufhebung der Vollsperrung war eigentlich bis 12. August geplant. Während der Straßenbauarbeiten wurde nun jedoch festgestellt, dass die Schäden an den Betonkappen und den Fugen zwischen den Betonbauteilen wesentlich massiver sind, so dass leider die Vollsperrung bis September bestehen bleiben muss. Zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit, z. B. durch eindringendes Wasser, müssen zusätzliche Bauleistungen eingeleitet werden. In diesem Zuge werden auch die Trogwände mit einem Oberflächenschutzsystem versehen. Ein weiterer Grund sind die derzeitigen, ungünstigen Witterungsverhältnisse, da bei einigen Arbeiten mehrere Tage trockenes Wetter herrschen muss. Siehe auch http://www.lasuv.sachsen.de/cps/rde/xchg/SID-8EA0AEFC-776E039A/lasuv/hs.xsl/3399.html.

 

In der Zeit der Vollsperrung erfolgt eine Umleitung über den Stadtring. Der Verkehr im Bereich der Friedrich-Ebert-Straße wird wechselseitig mit Ampelregelung an der Baustelle vorbeigeführt. Der Bahnverkehr ist nicht betroffen.

 

Die Kosten in Höhe von rund 300.000 Euro trägt die Bundesrepublik Deutschland als Baulastträger der Straße.

 

Wir bitten um Verständnis für die bauzeitlichen Behinderungen und um besonders umsichtige Fahrweise auf den Umleitungsstrecken und im Baustellenbereich.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr