1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

29.07.2016 - Freistaat fördert Beschaffung von zwei Standardlinienomnibussen und zwei Standardgelenkomnibussen im Dreiländereck

Die Kraftverkehrsgesellschaft Dreiländereck mbH (KVG mbH) hat einen Förderbescheid vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das Unternehmen erhält 360.000 Euro Fördermittel vom Freistaat Sachsen für die Beschaffung von zwei Standardlinienomnibussen und zwei Standardgelenkomnibussen. Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr im Rahmen der Förderung zur Verbesserung der Bedingungen im schienen- und straßengebundenen öffentlichen Personennahverkehr zur Verfügung gestellt.

 

Die Fahrzeuge sind barrierefrei und entsprechen der Abgasnorm Euro VI. Für die vier neuen Fahrzeuge sondert das Unternehmen vier Altfahrzeuge aus dem Flottenbestand aus.

 

„Wie unterstützen die KVG mbH mit dieser lohnenden Investition, um den Linienbusverkehr im Dreiländereck noch attraktiver zu gestalten. Die modernen und komfortabel gestalteten Busse tragen dazu bei, dass noch mehr Menschen auf die öffentlichen Verkehrsmittel umsteigen und somit die Umwelt und den Straßenverkehr entlasten,“ begründet Rainer Förster, Präsident des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr, die Unterstützung des Freistaates für die Neuanschaffungen.

                                                                                                                                                                                                                                                         

Die Kraftverkehrsgesellschaft Dreiländereck (KVG) ist im Landkreis Görlitz und Umgebung unterwegs. 63 Buslinien verkehren zwischen den drei Standorten in Zittau (Hauptsitz), Löbau und Großschönau. Sie sorgen für uneingeschränkte Mobilität im Dreiländereck und bringen tagtäglich tausende Fahrgäste schnell und zuverlässig an ihr Ziel. Seit 2015 fährt die KVG als 100%ige Tochtergesellschaft der RHENUS VENIRO GmbH & Co. KG. Ihr Bestehen reicht jedoch bis ins Jahr 1924 zurück, als die KVG in Zittau gegründet wurde. Was damals mit einer Handvoll Bussen anfing, hat sich heute zu einem modernen Verkehrsunternehmen entwickelt. 90 Busse gehören zur Fahrzeugflotte, 154 Mitarbeiter sind im Einsatz und mehr als 3,1 Millionen Kilometer Verkehrsleistung werden pro Jahr erbracht.

 

Für aktuelle Informationen zu dieser Beschaffung bitten wir um ergänzende Anfrage beim Vorhabensträger.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr