1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

28.07.2016 - Ab Dienstag freie Fahrt nach B 2-Fahrbahnerneuerung nördlich Pegau

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Niederlassung Leipzig hatte die Ausführung umfangreicher Fahrbahnerneuerungsarbeiten auf der B 2 nördlich Pegau beauftragt. Die Bauarbeiten wurden am 27. Juni 2016 begonnen. Jetzt stehen die Arbeiten kurz vor dem Abschluss. Es ist vorgesehen, dass die Bundesstraße B 2 am Dienstag, den 2. August 2016 für den Verkehr freigegeben wird.

 

Die Fahrbahn der Bundesstraße B 2 wurde auf einer Länge von 550 Metern im Bestand in Asphaltbauweise unter Vollsperrung zwischen der Einmündung Graf-Wiprecht-Straße und dem Knotenpunkt B 2 / B 176 nach Groitzsch erneuert. Gleichzeitig wurde in diesem Bereich der ehemalige Bahnübergang der Deutschen Bahn zurückgebaut und die auf die Bundesstraße einmündende Audigaster Straße neu angeschlossen. Weitere auf die B 2 einmündende Zufahrten wurden an den Erneuerungsbereich angepasst.

 

Nördlich der Bundesstraße B 2 wurde ein 2,50 Meter breiter Gehweg aus Betonsteinpflaster mit Bordeinfassung als Nebenanlage der Audigaster Straße hergestellt. Der Gehweg erhielt eine neue Beleuchtung.

 

Die Gesamtbaukosten für die Fahrbahnerneuerung betrugen rund 240.000 Euro. Dabei waren neben dem Hauptkostenträger, der Bundesrepublik Deutschland (200.000 Euro), auch die Stadt Pegau (35.000 Euro), der Freistaat Sachsen (2.000 Euro) und die DB AG (3.000 Euro) kostenbeteiligt. Der Kostenanteil der Stadt Pegau wurde nach der Richtlinie für die Förderung von Straßen- und Brückenbauvorhaben kommunaler Baulastträger (RL K-StB) zu 90 Prozent vom Freistaat Sachsen gefördert.

 

Bedanken möchte sich das Landesamt für Straßenbau und Verkehr bei den Verkehrsteilnehmern und Anwohnern für ihr Verständnis für die mit der Baudurchführung eingetretenen Umleitungen und Erschwernisse.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr