1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

13.07.2016 - Fahrbahnerneuerung der B 6 westlich Machern beginnt

Im Auftrag des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr wird ab dem 25. Juli die Fahrbahnerneuerung der B 6 westlich Machern durchgeführt.

 

Das beauftragte Bauunternehmen wird ab dem 25. Juli beginnen, die erforderlichen Leistungen zur Erneuerung der Asphaltdeck- und -binderschicht unter Vollsperrung des Streckenabschnittes auszuführen. Die Leistungen erstrecken sich im Zuge der B 6 westlich von Machern, beginnend am Knotenpunkt mit der kommunalen Straße „Gartenallee“/ARAL-Tankstelle bis zum Abzweig der kommunalen Anbindung „Plagwitzer Weg“. Die Straßenbauarbeiten sollen voraussichtlich bis zum Ferienende am 5. August abgeschlossen werden.

 

Die Kosten für die Straßenbauleistungen belaufen sich auf rund 300.000 Euro.

 

Die Ausführung der Straßenbauarbeiten erfolgt unter Vollsperrung der B 6. Der Fahrverkehr wird dabei in beiden Fahrtrichtungen über folgende Umleitung geführt: B 6 Machern - K8367, Brandiser Straße / Wurzener Straße - S 45, Brandis (Leipziger Straße) - S 43 - B 6. Zu beachten ist, dass die Anbindung der kommunalen Straße „Gartenallee“ ebenfalls während der Baudurchführung vollgesperrt ist.

 

Für die Erreichbarkeit des Gewerbegebietes sowie der Tankstelle ist für Zulieferer und Kunden folgende Umleitung vorgesehen: B 6, Machern - K 8367, Dorfstraße - Tauchaer Weg - Gartenallee.

 

Zur Sicherstellung der Verkehrsführung auf den Umleitungsstrecken werden an den vorhandenen Ampelanlagen in Machern (Knoten B 6 / K 8367) Anpassungen der Schaltzeiten vorgenommen, die Ampel am Knotenpunkt der B 6 mit der S 43 wird während der Bauzeit abgeschaltet.

 

In der Ortslage Brandis ist an den Knotenpunkten S 45 / K 8367 / Leipziger Straße und S 43 / Leipziger Straße bei der Umleitungsführung die Verkehrsregelung durch den Einsatz von Baustellenampeln notwendig. Besondere Beachtung und Aufmerksamkeit gilt dabei der geänderten Verkehrsführung (Wartepflicht) im Knotenpunkt der S 45 / K 8367 / Leipziger Straße zur Sicherstellung des Verkehrsflusses im Bauzeitraum.

 

Die Verkehrsteilnehmer und Anwohner werden um Verständnis für die mit der Baudurchführung eintretenden Umleitungen und Erschwernisse sowie eine besonders umsichtige Fahrweise gebeten.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr