1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

13.07.2016 - B 183a-Unterführung in Delitzsch wird instandgesetzt

Im Auftrag des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LASuV) wird ab 18. Juli 2016 in Delitzsch das Trogbauwerk im Rahmen der Maßnahme „B 183a, Erneuerung Trogbauwerk unter der DB AG in Delitzsch (Dübener Straße)“ instandgesetzt. In dieser Zeit wird der Fahrbahnbelag erneuert und der Beton der Trogwände aufwendig instand gesetzt. Der Baubereich beginnt an der Einmündung Friedrich-Ebert-Straße und endet in Höhe der Einmündung Albert-Böhme-Straße.

 

Die Erneuerung ist notwendig geworden, weil sich die Fugen des Betonbauwerkes als Risse im Straßenasphalt bis an die Fahrbahnoberfläche durchgearbeitet haben. Durch diese Risse dringt Wasser ein und führt dann zu weiteren Schäden. Die Bahnbrücke ist davon nicht betroffen. Zudem ist die Asphaltdecke im Unterführungsbereich wegen Frostschäden bereits mehrfach geflickt und für Frostschäden anfällig geworden. Dazu wird die Asphaltdecke der Fahrbahn abgefräst, die Fugen des Betontroges freigelegt und Schäden an den Dichtungen beseitigt. Danach wird der Asphaltbelag der Fahrbahn wieder neu aufgebaut und Bewegungsfugen am Trog neu angelegt.

 

Zur Absicherung dieser Baumaßnahme ist eine Vollsperrung der B 183a in diesem Bereich in der Zeit vom 18. Juli bis voraussichtlich 12. August in beiden Fahrtrichtungen notwendig. Es erfolgt eine Umleitung über den Stadtring. Der Verkehr im Bereich der Friedrich-Ebert-Straße wird wechselseitig mit Ampelregelung an der Baustelle vorbeigeführt. Der Bahnverkehr ist nicht betroffen. Die Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die Umleitung gebeten.

 

Die Kosten in Höhe von rund 300.000 Euro trägt die Bundesrepublik Deutschland als Baulastträger der Straße.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr