1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

07.07.2016 - Ab Montag Verkehrseinschränkung wegen Böschungssanierung an der A 38 südlich Leipzig

Ab kommenden Montag, den 11. Juli bis voraussichtlich 5. August ist zwischen den Anschlussstellen Leipzig-Südwest und Neue Harth auf rund 700 Metern Länge nur eine Fahrspur der A 38 in Fahrtrichtung Parthenaue befahrbar, um Arbeiten zur Beseitigung eines Böschungsschadens abzusichern. Die Fahrtrichtung Göttingen ist nicht betroffen.

 

Die Arbeiten sind Bestandteil eines Arbeitspakets zur Beseitigung von Hochwasserschäden 2013, das bereits seit Anfang Mai an den Böschungen von Autobahnen rund um Leipzig instandgesetzt wird. Siehe http://www.lasuv.sachsen.de/cps/rde/xchg/SID-7B312BC7-FF5C0CCF/lasuv/hs.xsl/3132.html

 

Die Baukosten für das Gesamtbauvorhaben dieser insgesamt sieben Kleinmaßnahmen betragen voraussichtlich rund 360.000 Euro und werden vom Bund getragen.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr